1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Knochen wieder in Schwung bringen«

Erstellt: Aktualisiert:

gispor030322-delle-mtv_0_4c
Sieht sich mit seiner Mannschaft auf einem guten Weg: MTV-Spielertrainer Michael Delle. © Bär

Gießen (mol). Von einem soliden Mittelfeldplatz aus nehmen die Fußballer des MTV 1846 Gießen die Rückrunde der Gruppenliga Gießen/Marburg in Angriff. Neun Punkte Vorsprung weist das Team von Spielertrainer Michael Delle, der seinen Vertrag unlängst über das Saisonende hinaus verlängert hat, bereits auf. Der Abstand zu den absoluten Topteams der Klasse ist hingegen noch größer.

Und doch gehen die Gießener nichts ambitionslos in die weitere Runde, sondern wollen in der zweiten Saisonhälfte besser abschneiden als in der ersten.

»Vor Rundenbeginn hätte ich diesen Tabellenplatz so unterschrieben. Da wir ihn jetzt innehaben, obwohl wir aus meiner Sicht doch einige Punkte haben liegenlassen - wenn ich alleine an die Heimspiele gegen Kesselbach oder Leusel denke -, glaube ich, dass wir daraus nun gelernt haben und diese Zähler in der Restrunde einfahren. Unser Ziel ist es, in der Rückrundentabelle auf den vorderen Plätzen zu landen«, gibt der MTV-Spielertrainer vor.

Viel Vertrauen für die Jugend

Mit der Vorbereitung seiner Mannen zeigt sich Delle zufrieden, auch wenn er weiß, dass es im Winter immer besonders schwierig ist, die Knochen wieder in Schwung zu bringen. »Das ist ja völlig normal, wenn die Weihnachtstage vorher stattfanden und jeder es sich ein wenig hat gutgehen lassen. Umso mehr ist auch die Prophylaxe wichtig und auch, es langsam angehen zu lassen. Wir wurden in der Hinrunde ja doch von vielen Ausfällen gebeutelt. Aktuell ist es so, dass uns noch Spieler fehlen oder Zeit brauchen, bis sie wieder fit sind. Daher haben wir in der Vorbereitung auch viele junge Spieler eingebaut, auch aus der A-Jugend, die mich doch positiv überrascht haben. Insgesamt haben wir auch weiter an unserem Spielsystem gearbeitet und es weiter gefestigt«, beschreibt Delle.

Dieser kann allerdings - wie erwähnt - personell nicht sorgenfrei starten, denn nach einem langen Ausfall in der Hinrunde zog sich Torjäger Marvin Dannewitz eine weitere Verletzung zu und wird noch geraume Zeit ausfallen. Mit Yannik Thielemeier fällt eine weitere wichtige Offensivkraft noch aus, ebenso wie Timothy Nyombi, während Jannick Wagner nur wenige Trainingseinheiten absolvieren konnte.

Auftakt beim VfL Biedenkopf

Da scheint es kein sonderlich guter Zeitpunkt zu sein, um den Rückrundenauftakt unbedingt bei einem der absoluten Liga-Topteams und Aufstiegsfavoriten bestreiten zu müssen, denn die Männerturner starten am Sonntag (15 Uhr) beim Tabellenzweiten, dem VfL Biedenkopf, in die Rückrunde. In der Hinserie siegte der VfL am Heegstrauchweg mit 3:0. Doch trotz der klar verteilten Rollen hisst Gießens Spielertrainer vor dem Anpfiff noch lange nicht die weiße Fahne. »Dass Biedenkopf eine starke Mannschaft hat, darum müssen wir nicht herumreden. Es muss uns einfach gelingen, gut zu stehen, sonst wird es schwierig. Aber auch der VfL weiß nach einer langen Pause nicht, wo er steht und muss auch erstmal wieder in Schwung kommen. Daher bin ich durchaus optimistisch, Druck haben wir bei diesem Spiel aber definitiv nicht«, hofft Michael Delle, dem Favoriten, der zuhause 25 von 27 Punkten einfahren konnte, zum Auftakt ein Bein stellen zu können.

Auch interessant