1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Lang-Göns verliert Anschluss

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (cnf). Die Spvgg. Leusel hat die Abstiegssorgen des TSV Lang-Göns dank eines 2:1-Erfolgs vor heimischer Kulisse vergrößert. Die Alsfelder hingegen festigten mit ihrem 13. Saisonsieg den fünften Tabellenrang der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg und bleiben auch im sechsten Spiel in Serie ohne Niederlage.

Spvgg. Leusel - TSV Lang-Göns 2:1

Trotz des Heimsiegs fiel die Bilanz von Spvgg.-Sprecher Marco Küster gemischt aus: »Eigentlich war das ein eher schlechtes Spiel von uns - Sommerfußball.«

Dabei kamen die Hausherren in den ersten 45 Minuten zu keiner einzigen klaren Chance. Allerdings waren nennenswerte Offensivaktionen auch bei den Gästen rar gesät. Die beste TSV-Chance hatte Betim Omura nach einer halben Stunde, seinen Schuss aus zehn Metern lenkte Leusels Keeper Moritz Kropf aber noch an die Latte. »Das war eigentlich das einzige Highlight in der ersten Hälfte. Wir hatten Spielkontrolle, ohne zwingend zu werden«, so Küster, der mit Blick auf den Gegner festhielt: »Etwas war ich enttäuscht von Lang-Göns - die hätte ich mir aggressiver vorgestellt.«

Spielerisch wurde es nach der Pause besser - und auch die Treffer fielen nun, wenn auch zunächst via Eigentor. In der 53. Minute war es Leusels Christian Donath, der einen TSV-Eckball versehentlich in die eigenen Maschen verlängerte. Allerdings: Die Hausherren waren mit dem Rückstand im Nacken plötzlich wacher, Marius Eifert scheiterte in der Folge in der 70. Minute am Lang-Gönser Torhüter Marcel Wagner. Neun Minuten später machte es Eifert besser und hievte das Spielgerät nach einem verlängerten Freistoß in den Lang-Gönser Kasten.

Die Heimmannschaft behielt den Druck aufrecht, während die Köpfe bei den Gästen nach dem Ausgleich etwas runtergingen. In der 86. Minute stand erneut Eifert im Mittelpunkt, als er von einem TSV-Mann im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Foulelfmeter münzte Matthias Lutz zum 2:1-Endstand um.

Spvgg. Leusel: Kropf; Donath, Boss, Lutz, Eifert, Celiksoy (77. Gischler), Ruppel, Rasiejewski (86. Weibert), Erb, Schlese (63. Lämmer), Lerch.

TSV Lang-Göns: Wagner; Claus, Goth, Messik, B. Omura, F. Kaiser, Pietzner, Foglia, Heep (77. J. Kaiser), Rühl (67. Acar), Beitlich (83. M. Omura).

Tore: 0:1 Donath (53., Eigentor), 1:1 Eifert (79.), 2:1 Lutz (87., Foulelfmeter). - Schiedsrichter: Czieslick (Bad Hersfeld). - Zuschauer: 100.

Auch interessant