1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Leistungsgerechte Punkteteilung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Olbrich

Gießen (pot). In der Männerhandball-Oberliga hat das Duell zwischen der SG Bruchköbel und der HSG Kleenheim/Langgöns keinen Sieger gefunden. In einer ausgeglichenen Begegnung trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit 22:22 (10:10). »Wir sind unheimlich nervös aufgetreten, wobei uns mit David Straßheim und Cedric Kollmann auch zwei erfahrene Akteure gefehlt haben«, erklärte Matthias Wendlandt, Trainer der SGK.

In der Schlussphase wollte keines der beiden Teams den entscheidenden Treffer erzielen, sodass Sergej Zutic in der 57. Minute den Schlusspunkt markierte - trotz zweier Auszeiten sowie einer Zwei-Minuten-Strafe für den Kleenheimer Simon Patt.

SG Bruchköbel - HSG Kleenheim/L. 22:22

Im Vorfeld dominierten beide Abwehrreihen, dann setzten sich die Bruchköbeler kurzzeitig durch Aydin Günes auf 5:2 (9.) ab. Im weiteren Verlauf kamen aber die Grün-Weißen besser in die Begegnung und durch Fabian Hoepfner zum 9:9-Ausgleich (26.). »Es war eine hitzige Atmosphäre in der Halle. Man hat gemerkt, dass Bruchköbel die Punkte unbedingt für den Klassenerhalt benötigt«, beschreibt Wendlandt den ersten Abschnitt.

Nach dem Wiederanpfiff machten dann die Kleenheimer Gäste über lange Strecken die bessere Figur und erhöhten durch ein Siebenmetertreffer von Hoepfner auf 17:15 (48.). Im letzten Viertel des Spiels wurde die Partie dann erneut fahriger, wovon die Hausherren eher profitierten und mit dem letzten Treffer durch Zutic zumindest einen Punkt sicherten. »Wir hatten uns schon etwas mehr vorgenommen, aber insgesamt haben wir zu viele Fehler gemacht«, meinte Wendlandt.

SG Bruchköbel: Simic, Bätz; Haupt, M.Wolff, Kosch (3), Zutic (4/2), Kulenovic (3), J.Wolff (4), Junker,Günes (6/2), Jockel, Bätz, Klein (1), Wienand (1).

HSG Kleenheim/Langgöns: Weber, Eckhard; Hantl (2), Scheibel (1), Roth (3), Hoepfner (8/4), Mohr (4), Frenko, Patt (3), Leger, Friedrich (1), Wolf.

Schiedsrichter: Heinzel/Wieprecht. - Zuschauer: 100. - Zeitstrafen: sechs, acht. - Siebenmeter: 5/4, 5/4.

Auch interessant