1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Magere Ausbeute

Erstellt: Aktualisiert:

Krofdorf-Gleiberg (mwa). Vier Spiele, davon drei Niederlagen und nur ein Sieg. So lautete die Ausbeute der Bundesliga-Radballer Luca Wagner und Sascha Götz in Obernfeld. Im ersten Spiel ging es für die Krofdorfer gegen den amtierenden deutschen Meister und Weltmeister aus Stein. Nach einer Ecke lag der RSV rasch mit 1:0 vorn, musste aber bis zur Halbzeit zwei Gegentreffer hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit ergaben sich überraschend mehrere Torchancen für die Krofdorfer, die jedoch nicht genutzt wurden. 20 Sekunden vor Spielende führten die Steiner mit 3:2 und gingen kein Risiko mehr ein. Ein Konter führte zum 2:4. Im zweiten Spiel gegen Schiefbahn gerieten die Krofdorfer schnell 0:3 in Rückstand und konnten am Ende die hohe 3:8-Niederlage nicht mehr vermeiden.

Gegen Gastgeber Obernfeldlieferten sich Wagner/Götz in Durchgang eins ein Duell auf Augenhöhe. Die Hausherren führten 3:2, ehe in der zweiten Halbzeit die Krofdorfer ihre Gelegenheiten verstreichen ließen, während Obernfeld in die volle Offensive ging. Am Ende mussten die Krofdorfer mit einer weiteren 3:8-Niederlage umgehen. Im letzten Spiel gegen den RC Iserlohn waren die Krofdorfer gefordert, einen Tagessieg zu erkämpfen. Das gelang mit 8:2 durchaus beeindruckend.

Tabelle: 1. RMC Stein 27 Punkte/67:31 Tore, 2. RV Obernfeld 23/54:25, 3. RSC Schiefbahn 21/54:35, 4. RSG Ginsheim 20/43:36, 5. RMC Stein 2 19/46:39, 6. RV Ailingen 17/31:30, 7. RVW Naurod 17/42:44, 8. RSV Waldrems 15/37:39, 9. RSV Krofdorf 11/39:44, 10. RV Kemnat 10/34:42, 11. RC Iserlohn 7/20:68, 12. RV Hechtsheim 2/20:54.

Den Treppchenplatz verschenkt haben die U19-Radballer Ben Weigand und Felix Nickel. Dabei musste Weigand für Finn Grolle einspringen, sodass die beiden sich erst finden mussten und in den ersten beiden Spielen gegen Eberstadt und Naurod prompt verloren. Auch gegen Nordshausen ging es schief, nachdem die Krofdorfer lange 1:0 geführt hatten. Ein hoher Erfolg gegen Worfelden (7:3) und ein 3:2-Sieg gegen den Mitfavoriten Hähnlein folgten. Letztlich hatte die vermeidbare Niederlage gegen Nordshausen den dritten Platz gekostet.

Tabelle U19: 1. RVW Naurod 12 Punkte/30:11 Tore, 2. RSV Hähnlein 12/24:10, 3. SVE Eberstadt 9/19:15, 4. RSV Krofdorf-Gleiberg 6/17:19, 5. SV Nordshausen 6/6:31, 6. RC Worfelden 0/10:20.

Bei den U17-Radballern wurde nach zwei Absagen das Turnier mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Luka Weigand und Julian Götzl hatten dabei keinen guten Tag erwischt, waren unterm Strich in Wölfersheim aber trotzdem recht erfolgreich. Vier Siege und zwei Niederlagen sorgten für den zweiten Platz.

Ergebnisse: RSV Krofdorf - SV Erzhausen 3:1, RSV Krofdorf - GSV Baunatal 5:0, RVT Wölfersheim - RSV Krofdorf 6:1, SV Erzhausen - RSV Krofdorf 2:4, GSV Baunatal - RSV Krofdorf 0:4, RSV Krofdorf - RVT Wölfersheim 0:8. Tabelle: 1. RVT Wölfersheim 18 Punkte/55:3, 2. RSV Krofdorf 12/17:17, 3. SV Erzhausen 4/8.27, 4. GSV Baunatal 1/2:35.

U15: Am Samstag sind in Worfelden Krofdorf mit Noah Abel/Moritz Möwes sowie Wölfersheim, Naurod, Erzhausen und Worfelden ab 14 Uhr am Start. In Klein Gerau ist es am Sonntag (10 Uhr) die U13 mit Jaris Häuser/Luca Jakob Leib gegen Langenselbold, Arheilgen, Ginsheim, Worfelden, Klein Gerau und Laubach.

Auch interessant