1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Mehr Zuschauer zugelassen

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Mit der aktualisierten hessischen Coronavirus-Schutzverordnung, die ab dieser Woche in Kraft tritt, dürfen wieder mehr Zuschauer in die Arenen. So können sich auch die Gießen 46ers zum kommenden Heimspiel am Samstag (12. Februar um 20.30 Uhr) gegen Brose Bamberg über eine Kapazitätsauslastung von 30 Prozent freuen. Damit finden 1126 Zuschauer während der Basketball-Bundesliga-Partie über ein Schachbrettmuster Platz in der Sporthalle Gießen-Ost.

Die bestehenden Eintrittsregeln mit 2G-Plus und FFP2-Maskenpflicht bleiben bestehen. Personen, die als geboostert gelten, benötigen keinen Test mehr.

Lange musste der Traditionsclub auf seine Fans und Unterstützer in größerer Anzahl warten. Nun entschieden Bund und Länder, dass die Kapazität in den Arenen wieder erhöht werden darf. Bei Indoor-Veranstaltungen sind 30 Prozent von der maximalen Auslastung gestattet.

Somit kehren wieder alle VIP- & Dauerkarteninhaber zurück. Die Licher VIP-Lounge öffnet ebenfalls wieder ihre Tore und wird wie gewohnt der Verköstigung dienen. Auch der Stehplatzbereich ist geöffnet. In der gesamten Halle besteht aber weiterhin FFP2-Maskenpflicht und die 2G-Plus-Regel greift. Speisen und Getränke können am Platz verzehrt werden. Für Personen, die mit einer dritten Impfung ausgestattet sind, ist kein tagesaktueller Bürgertest oder PCR-Test nötig, wird aber gerne gesehen. Aufgrund der Zuschauerbegrenzung kann gleichwohl nur ein geringes Kontingent an Einzeltickets in den freien Verkauf gegeben werden. Für die Heimpartie gegen Bamberg gibt es dafür ab heute, 9. Februar, um 18.46 Uhr online im 46ers-Ticketshop Karten zu kaufen.

Auch Rollstuhl-Basketball-Bundesligist RSV Lahn-Dill darf am Samstag im Spiel gegen die Hamburg Towers 1080 Plätze in der Buderus Arena in Wetzlar besetzen.

Bereits morgen um 19.05 Uhr wird Handball-Bundesligist HSG Wetzlar an gleicher Stelle gegen die SG Flensburg-Handewitt 1480 Zuschauer begrüßen können.

Auch interessant