1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Mit Debütanten zum Extrapunkt

Erstellt:

Gießen (red). Am 13. Spieltag der Kegeln-Hessenliga ist dem KSC Heuchelheim der Extrapunkt bei Gute Fahrt Fulda geglückt. Basis dafür war unter anderem der gute Einsatz zweier Hessenliga-Debütanten.

GF Fulda - KSC Heuchelheim 4691:4567 (45:33, 2:1): Im ersten Block spielte Yannick Röhm und Andy Kreiling. Während Röhm (764 LP) auf den anspruchsvolleren Fuldaer Bahnen nie ganz ins Spiel fand, war Blockpartner Kreiling zeitweise gleichauf, musste aber zwischendrin etwas abreißen lassen. Auf den letzten 30 Wurf fand so Julian Wiegandt zu seinem ersten Hessenliga-Einsatz. Ins kalte Wasser geworfen, spielte er eine sensationelle 200er Bahn und erreichte zusammen mit Kreiling noch 749 LP.

Im zweiten Durchgang kamen Christian Weeg und Jonas Wiegandt gleichauf mit 761 LP ins Ziel. Sie konnten zwischenzeitlich den Rückstand auf 58 LP reduzieren. Michael Wieczorek konnte die beiden nur knapp mit 767 LP überspielen. Ralf Habermehl kam indes nicht über 728 LP hinaus. Diese Ergebnisse ließen Heuchelheim auf den ersten Auswärtspunkt hoffen.

Der Showdown erfolgte im letzten Block. Ein beherztes Auftreten der beiden Heuchelheimer Schlussspieler war von Erfolg gekrönt: André Karll - ebenfalls erster Hessenliga-Einsatz - erfüllte seine Aufgabe mit 741 LP, Lars Wiegandt erreichte 791 LP. Der erste Auswärtspunkt war beim direkten Tabellennachbarn erzielt und soll zum angestrebten Klassenerhalt beitragen.

Auch interessant