1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Mit Personalsorgen ins Derby

Erstellt:

gispor041122-benderbaske_4c
Nimmt für die Bender Baskets auch bei den Young Dolphins Marburg wieder Maß: Isabell Meinhart. Foto: Friedrich © Friedrich

Gießen (grm). In der 2. Damen-Basketball-Bundesliga Nord steht für die Bender Baskets Grünberg am kommenden Wochenende ein Derby auf dem Programm. Am Samstag (15.30 Uhr, Sporthalle Georg-Gaßmann-Stadion) gastieren die Gallusstädterinnen bei den Young Dolphins Marburg, der Bundesliga-Reserve des BC Pharmaserv Marburg.

Young Dolphins Marbg. - B. B. Grünberg (Samstag, 15.30 Uhr)

»Marburg ist ein Team, das gut und mit viel Energie verteidigen kann. Ich erwarte daher kein Spiel mit vielen Körben. Und es würde mich nicht wundern, wenn beide Teams am Ende um die 60 Punkte haben«, schätzt Grünbergs Coach René Spandauw den kommenden Gegner ein.

Die Marburgerinnen gewannen ihre ersten beiden Saisonspiele gegen den Herner TC II (70:66) und die ChemCats Chemnitz (82:75), aber gingen in den vergangenen vier Spielen jeweils als Verliererinnnen vom Platz und konnten dabei nie mehr als 55 Punkte erzielen. Mit Selma Yesilova und Nora Brüning, die sich beide einen Kreuzbandriss zugezogen haben, fehlen den Dolphins gleich zwei wichtige Spielerinnen langfristig. Umso mehr Verantwortung lastet auf den Schultern von Sarah Lückenotte, Flora Lukow und Jasmin Weyell, die mit 12, 11,3 und 9,8 Punkten pro Spiel die Hauptlast des Marburger Scorings tragen.

Die Problematik, über nur wenige starke Scorerinnen zu verfügen, kennt Baskets-Coach Spandauw nur zu gut: Umso wichtiger war es, dass beim jüngsten 84:70 gegen die TG Neuss Tigers auch die zweite Reihe der Baskets ablieferte. Vor dem Spiel in Marburg plagen die Baskets jedoch wieder Personalsorgen: Am Dienstagstraining haben nur sieben Spielerinnen teilgenommen, von denen gleich zwei (Arianka Koszewski und Nele Weinand) nach Krankheiten erst wieder ins Training eingestiegen sind. Hinter den Einsätzen von Klara Römer, Elisa Dapper und Linn Villwock (alle krank) stehen Fragezeichen, außerdem fehlt Nina Horvath weiterhin. Lotte Seegräber fehlte zwar zuletzt unter der Woche im Training, steht aber voraussichtlich am Samstag zur Verfügung.

Noch offen ist, ob Mara Hildebrand am Samstag für die Bender Baskets oder für die Grünberger »Zweite« zum Einsatz kommen wird.

Auch interessant