1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Moral stimmt, Ergebnisse nicht

Erstellt:

Waldgirmes. 0:3 in Botnag, 0:3 gegen Rüsselsheim, 0:3 in Blankenloch, 0:3 gegen Langen - das nagt! Doch Lukas Zielinski steckt den Kopf nicht in den Sand. »Natürlich gibt es Schöneres als viermal in Folge die Höchststrafe zu kassieren. Meine Jungs aber wissen, dass sie es besser können, sie sind überzeugt von ihren Fähigkeiten. Und ich auch«, berichtet der Trainer des Volleyball-Drittligisten TV Waldgirmes, der an diesem Samstag (19 Uhr, Innenstadtsporthalle) als Gast der in sechs Partien fünfmal erfolgreichen Barock Volleys MTV Ludwigsburg unbedingt in die in Durchgang eins beim 3:

1-Erfolg gegen Mainz-Gonsenheim eingeschlagene Erfolgsspur zurückzukehren möchte.

Was nicht einfach wird, denn die Schwaben gehören auf Rang drei liegend zum Spitzenpersonal der Süd-Gruppe. Und dies natürlich nicht, weil sie den Lahnauern in der vergangenen Runde gleich zwei Niederlagen zufügten. »In Ludwigsburg war es deutlich, zu Hause haben wir mit 14:16 im fünften Satz verloren«, hofft Zielinski jedoch, dass sich seine Truppe an den formidablen Heimauftritt aus der Vorsaison erinnern wird. »Die Moral ist gut, wir müssen uns nur mal wieder belohnen und vor allem nicht ab dem 18. Punkt kopflos werden«, weiß Zielinski, dass der TVW mit allen Teams mithalten, aber auch gegen alle verlieren kann.

Die Konstanz der Spielzeit 2021/22 ist Waldgirmes abhanden gekommen, der Zusammenhalt aber nicht. Trotz der Pleite gegen Langen ging die komplette Mannschaft am vergangenen Samstag nach der Pleite in die Haustädter Mühle essen. Bis auf den Trainer. Der hatte als Spieler des Oberligisten USC Gießen gegen Wiesbaden ebenfalls kein Glück. 2:3 hieß es in der Sporthalle in Rödgen. Der 32-Jährige kämpft also gleich an zwei Fronten gegen den Abstieg.

Auch interessant