1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Motivation rasch am Ende

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Olbrich

Griedel (pot). Nach einem ordentlichen Start ist der TV Hüttenberg II in der Frauenhandball-Landesliga Mitte beim TSV Griedel abermals untergegangen. Relativ schnell gerieten die Blau-Roten ins Hintertreffen und mussten sich am Schluss eindeutig mit 16:29 (6:15) geschlagen geben.

TSV Griedel - TV Hüttenberg II 29:16

»Für mich ist es schade, dass sich die Mannschaft derzeit schnell die Motivation nehmen lässt und am Ende immer wieder sehr deutlich verliert«, gab Sina Rühl, Interimstrainerin des TVH, zu bedenken. In der 12. Spielminute glichen die Mittelhessinnen durch einen Siebenmeter durch Kira Rüpprich noch zum 4:4 aus, bevor die individuell guten Griedelerinnen ihre Stärken auf die Platte brachten und davonzogen.

Bis zur 23. Minute hatten diese durch Anna Dietz auf 14:5 erhöht und die Hüttenbergerinnen deutlich hinter sich gelassen. In dieser Passage machte es der TVH den Hausherrinnen besonders einfach, da die Auswärtsmannschaft einfache Kombinationen und Pässe nicht mehr zu Ende brachte und sich damit immer wieder in Ballverluste verstrickte.

Davon profitierten die Wetterauerinnen und netzten nachfolgend verstärkt über simple Kontergelegenheiten ein. »Wir waren als Mannschaft gut vorbereitet und machen auch zu Beginn der Begegnung ein gutes Spiel, doch sobald wir wenige Treffer in Rückstand geraten, fällt alles über den Haufen«, monierte Rühl.

Das setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort, als Juliane Wagner in der 42. Minute schon zum 19:9 für den TSV Griedel erhöhte. Auf Seiten der Hüttenbergerinnen war der anfängliche Drive in dieser Phase schon gebrochen, sodass man es dem TSV letztlich nicht mehr besonders schwer machte. »Vielleicht tut uns eine kleine Pause auch einmal gut, dass wir uns wieder neu sortieren und orientieren können«, prognostizierte eine enttäuschte Rühl.

Griedel: Scheffer, Heller; Lobgesang, Wawrzinek (2), Bock, Scheibel (1), Gros, Erletz (1), Brück (1), Hartmann (1), Dietz (8/5), Fina (9), Wagner (6)

Hüttenberg: Lenkl, Martin; Taylor, Klaus, So.Happel, Herzberger, Si.Happel, Rüpprich (7/5), Schicketanz, Stankewitz, Schlicht (1), Saul (6/2), Schmidt (2)

Zuschauer: 50. - Schiedsrichter: Mangels/Kempf. - Zeitstrafen: 4:4. - Siebenmeter: 5/5 : 9/7.

Auch interessant