1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

MTV als Comeback-Könige

Erstellt:

Marburg-Bauerbach (mol). Nach der bitteren Heimniederlage gegen den FC Gießen II (1:3) in der Vorwoche hat der MTV 1846 Gießen in der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg eine starke Reaktion gezeigt und beim SV Bauerbach einen wichtigen Auswärtszähler ergattert. Dabei ließ sich das Team von Trainer Michael Delle auch von einem frühen 0:2-Rückstand nicht von seinem Weg abbringen und trotzte dem Verbandsliga-Absteiger am Sonntagnachmittag noch ein 3:

3 (2:2)-Unentschieden ab.

SV Bauerbach - MTV Gießen 3:3

»Unter dem Strich muss man sagen, dass das Remis über die 90 Minuten betrachtet absolut in Ordnung geht. Am Ende war Gießen sogar dem Sieg näher als wir. Wir müssen uns vorwerfen lassen, die ebenso frühe wie verdiente 2:0-Führung zu schnell und leichtfertig aus der Hand gegeben zu haben. Auch nach dem 3:2 haben wir leider postwendend den nächsten Gegentreffer kassiert«, berichtete SVB-Sprecher Manfred Baumgarten. In den ersten 20 Minuten beherrschten die Bauerbacher auf eigenem Geläuf ganz klar die Szenerie. N’Golo Ouattara bot sich schon nach drei Minuten die dicke Chance zur Führung. Nach einer Hering-Ecke war dann Pascal Breitenmoser (11.) zur Stelle und besorgte per Kopf das verdiente 1:0. Und nachdem Torjäger Kaisinger nach 19 Minuten seinen 15. Saisontreffer angebracht und auf 2:0 erhöht hatte, schien bereits früh alles für die Marburger zu sprechen.

Diese hatten die Rechnung aber ohne die Männerturner gemacht, denn die schlugen bärenstark zurück. Nur zwei Minuten nach dem zweiten Gegentreffer brachte Tobi Winter seine Mannen mit einem Schuss, der vom Innenpfosten ins Netz flog, auf 1:2 heran und damit wieder ins Spiel. Und nur sieben Minuten später hieß es dann 2:2, weil Luca Dreyer einen berechtigten Foulelfmeter verwandelt hatte. Nach der Pause holte sich Bauerbach die Führung durch Andreas Schäfer, (48.) der freistehend aus der Drehung einnetzte, zurück. SVB-Sprecher Baumgarten hatte aber soeben von den Notizen des Treffers aufgeblickt, da tauchte Luca Gysbers auf der Gegenseite ebenso allein vor Manuel Bachmeier auf und glich zum 3:3 (50.) aus. In den letzten 40 Minuten entwickelte sich eine offene Partie, in der beide Mannschaften noch Chancen auf den Sieg hatten. Die größeren hatte aber der MTV, doch Torhüter Bachmeier verhinderte mit starken Paraden den Auswärtssieg.

Bauerbach: Bachmeier - Breitenmoser, Schall, Hering, Schäfer, Pfaff, Schnitzer, Moreno, Xenokalakis, Ouattara, Kaisinger- Einwechselspieler: Torben Kraus, Manaj, Niklas Kraus, Liese, Bureick, Tesfu Asmelash.

MTV Gießen: Thomas - Simon, Kaplan, Brinkmann, Wagner, Stein, Kowalsky, Michel Winter, Tobias Winter, Dreyer, Gysbers - Einwechselspieler: Schowalter, Müller, Delle, Träger, Mikhailov, Löffler.

Tore: 1:0 Breitenmoser (11.), 2:0 Kaisinger (19.), 2:1 Tobias Winter (21.), 2:2 Dreyer (28., Foulelfmeter), 3:2 Schäfer (48.), 3:3 Gysbers (50.) - Schiedsrichter: Harbusch (Eisenhausen) - Zuschauer: 55.

Auch interessant