1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

MTV holt glücklichen Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (mol). Der MTV 1846 Gießen hat eine kuriose Partie in der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg, in der das Ergebnis über weite Strecken nicht dem Spielverlauf entsprach, für sich entschieden. Am Donnerstagabend behielt das Team von Spielertrainer Michael Delle auf eigenem Platz gegen die SG Eschenburg mit 3:1 (1:0) die Oberhand und verbesserte sich dadurch auf den achten Tabellenplatz.

Mit der Leistung konnten die Gastgeber aber erst ab der Stundenmarke zufrieden sein.

MTV 1846 Gießen - SG Eschenburg 3:1

»Das war wirklich eine grottenschlechte erste Halbzeit von uns. Wir haben praktisch keinen Zweikampf gewonnen, hatte keine Offensivaktionen, während Eschenburg mehrere tolle Chancen hatte. Trotzdem lagen wir in Führung. Nach der Pause ging es im gleichen Stil weiter: Unser Gegner hatten die Chancen, aber urplötzlich stand es 2:0. Erst danach standen wir defensiv stabiler und hatten die Partie im Griff«, war MTV-Sprecher Wolfgang Auradniczek nach Abpfiff dennoch froh über die drei Punkte.

Das Team von Trainer Sebastian Dietrich startete am Heegstrauchweg bärenstark, verpasste es aber, sich den frühen Lohn dafür abzuholen. So scheiterte Goalgetter Marian Orzechowski bereits in der dritten Minute freistehend an Christian Thomas. Der MTV-Keeper bewahrte seine Mannschaft auch wenig später vor dem Rückstand, als er einen Kopfball von Yannic Koch (9.) abwehrte. Und bevor die Hausherren erstmals einen Versuch in Richtung Eschenburger Tor abgegeben hatten, lag der Ball im Gehäuse der Gäste, weil Simon Theis (24.) seinen eigenen Torhüter bei einer Kopfball-Rückgabe überlupfte. Kurz vor der Pause war dann wieder Thomas zur Stelle und lenkte einen Versuch von Tim Klingelhöfer um den Pfosten.

Und in diesem Rhythmus ging es auch nach der Halbzeit weiter. Per Fußabwehr rettete Gießens Torwart erneut gegen Klingelhöfer (47.) die Führung. Und diese erhöhte stattdessen nach einem Solo wenig später Luca Dreyer (53.), der fast bis zur Grundlinie durchgestartet war, dann aber sah, dass kein Mitspieler mitgelaufen war, weshalb die MTV-Offensivkraft die Kugel kurzerhand aus spitzem Winkel in die Maschen donnerte.

Dies war dann so etwas wieder Genickbruch für die Eschenburger. Danach kontrollierten die Männerturner die Partie und kamen durch einen Foulelfmeter von Marvin Dannewitz (72.) sogar zum 3:0, ehe Orzechowski (88.) doch noch ein Tor für die SGE gelang. Dieses kam allerdings viel zu spät.

MTV 1846 Gießen: Thomas - Mikhailov, Kaplan, Träger, Dreßler, Wagner, Delle, Michel Winter, Dreyer (90. Groos), Gutmann (80. Müller), Dannewitz (85. Carl).

SG Eschenburg: Brück - Sabau, Theis, Tim Klingelhöfer, Arnold (66. Diebel), Kraus (74. Gläser), Heinz, Reiprich, Claes (58. Scheld), Koch, Orzechowski.

Schiedsrichter: Bauch. - Zuschauer: 10. - Tore: 1:0 Theis (25., Eigentor), 2:0 Dreyer (53.), 3:0 Dannewitz (72.), 3:1 Orzechowski (88.).

Auch interessant