1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Müssen uns mehr belohnen«

Erstellt:

Lahnau-Waldgirmes. Der TV Waldgirmes ist in der 3. Volleyball-Liga Süd der Männer nach der dritten Niederlage in Folge auf einen Abstiegsplatz abgerutscht, hat laut Coach Lukas Zielinski allerdings nicht enttäuscht: »Der Trend ist positiv. Wir hatten viele Chancen, das Match zu unseren Gunsten zu entscheiden, wir haben es nur verpasst, den Sack zuzumachen«, schwirrten dem 32-Jährigen auch am Montagvormittag bei der Bewertung der 0:

3 (25:27 26:28 16:25)-Niederlage rund 40 Stunden zuvor im Hessenderby gegen die TG Rüsselsheim noch sechs vergebene Satzbälle in den ersten beiden Durchgängen durch den Hinterkopf. »Wenn wir uns da etwas cleverer anstellen, dann behalten wir die Punkte.«

TV Waldgirmes - TG Rüsselsheim 0:3

So aber nahmen die Männer aus der Autostadt drei mit nach Hause, weil die Gastgeber, die auf Matthias Mülke (beruflich verhindert) und Manuel Lohr (Gast einer Hochzeit) verzichten mussten, zwar mit einer stabilen Annahme und mit druckvollen Angriffen durch Maik Trautmann, Julius Braun und Robert Hagen über die Mitte glänzten, die ersten beiden Sätze aber nach zum Teil klaren Führungen noch abgaben. In Durchgang eins reichte dem TV Waldgirmes ein 24:22 nicht, um in Führung zu gehen, im zweiten Satz lagen die Lahnauer schon 18:14 vorne, mussten unter dem Strich aber einen 0:2-Rückstand quittieren. Da nutzte es auch nichts, dass Libero Tobias Rücker abermals zum wertvollsten Spieler seiner Truppe auserkoren wurde, schließlich ging Durchgang drei nach einer Serie eigener Fehler, die zu einem 15:21-Rückstand führten, am Ende auch in die Hose. »Für uns heißt es, dass wir uns endlich wieder für unseren Aufwand belohnen müssen«, so Lukas Zielinski. Am besten schon am Samstag bei der TSG Blankenloch.

Waldgirmes: Henrik Templin, Robert Hagen, Davin Peters, Farzad Rasuli, Marcel Drößler, Tobias Rücker, Henri Oetken, Johannes Siebelt (n.e.), Norwin Kersting, Maro Schossee (n.e.), Maik Trautmann, Julius Braun, Maximilian Schmidt, Marek Bender.

Auch interessant