1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nächste Niederlage

Erstellt:

Von: Patrick Olbrich

Kleenheim (pot). Sechste Niederlage in Folge in der Männerhandball-Oberliga für die HSG Kleenheim-Langgöns. Mit der MT Melsungen II stand den Mittelhessen ein Kontrahent gegenüber, den Trainer Julian Reusch, trotz schwerwiegender Abgänge, zu einer der Top-Mannschaften zählt.

MT Melsungen II - HSG Kleenheim/LG 35:31

In einem Schlagabtausch mit offenem Visier behielten die Hausherren am Ende mit 35:31 (15:10) die Oberhand. Es dauerte bis in die 22. Minute, ehe der MT-Express in der Offensive bemerkenswert an Fahrt aufnahm und diese durch einen Treffer von Ben Beekmann mit 12:7 in Führung gingen. Auch eine Auszeit der Gäste brachte nicht den gewünschten Erfolg, sodass sich Melsungen immer wieder durch schnelle Kombinationen freispielen konnte und nach dem Wiederanpfiff sogar auf 18:10 durch Jan Waldgenbach in der 33. Minute erhöhte. Wenn die Kleenheimer, trotz schwachen Saisonstarts, in dieser Spielzeit aber eines bewiesen haben, dann dass die kämpferische Einstellung stimmt. So auch im letzten Drittel des Aufeinandertreffens, als sich die SG Kleenheim Tor um Tor heranarbeitete und in der 51. Minute nach einem Tor von Yannick Woiwod bis auf 24:29 dran war. Bis kurz vor Spielende war dann sogar ein noch näheres Heranrücken drin, als Julius Klein etwa 100 Sekunden vor Schluss auf 30:33 verkürzte. Für eine komplette Wende agierten die Melsunger allerdings zu geschlossen, sodass diese den Sieg zuhause behielten.

Melsungen: Büde, Herbst; Groll, Hörr (2), Rietze, Ohl (4), Beekmann (7), Kothe, Pregler (3), Waldgenbach (7), Andrei (1), Weiß, Reinbold (5), Fuchs (6)

Kleenheim: Naß (1), Schäfer; Hoepfner (9/7), Hantl (2), Vom Hagen (5), Müller, Lang, Mohr, Woiwod (4), Patt (4), Wolf, Klein (4), Scheibel (1), Gast (1)

Schiedsrichter: Kocak/Schmidt. - Zuschauer: 60. - Zeitstrafen: 4:4. - Siebenmeter: 2/0 : 7/7. - Rote Karte: Beekmann (52., Foulspiel)

Auch interessant