1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nächster Rückschlag für Lohwasser-Truppe

Erstellt: Aktualisiert:

gispor020522-biebertal_0_4c
Weiterhin mit seinen Biebertalern auf Kreisoberliga-Kurs: FSG-Trainer André Weinecker. © Bär

Gießen (rol). Der SV Annerod vermochte seine wohl letzte Chance in der Aufstiegsrunde der Fußball-Kreisliga A Gießen nicht zu nutzen, mit einem Sieg bei der FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen noch auf den Aufstiegszug aufzuspringen; Am Ende stand eine 0:1-Niederlage zu Buche. Währenddessen gelang der FSG Biebertal beim 3:0-Heimsieg über den FSV Fernwald II ein weiterer Schritt in Richtung Meisterschaft.

FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen - SV Annerod 1:0 (0:0): Die erste Halbzeit gestaltete sich relativ ausgeglichen. Dennoch musste FSG-Torwart Tom Schwab gleich zweimal reaktionsschnell eingreifen, um einen Rückstand zu vermeiden. Im zweiten Durchgang hatte die Heimelf dann mehr vom Spiel und nutzte in der 55. Spielminute schließlich einen Abwehrpatzer auf Gästeseite zur Führung; Sean Louis Reiprich war der Nutznießer und traf zum Siegtor. Der SVA arbeitete nun zwar an einer Wende. Doch die Gastgeber blieben bei Konter brandgefährlich und hätten den Erfolg letztlich früher klarmachen können.

FSG Biebertal - FSV Fernwald II 3:0 (2:0): Die FSG begann schwungvoll und ließ bereits in der zweiten Minute eine Großchance durch Nils Steffen liegen. Die Gäste fanden nur schleppend ins Spiel und gingen alsbald in Rückstand, als Rafael Szymanski nach Zuspiel von Lukas Adler die Führung erzielte (9.). Weitere neun Minuten später legte Szymanski für Jonah Remmel zum 2:0 auf. Die einzig echte Gäste-Torchance wurde bei einem indirekten Freistoß im FSG-Strafraum notiert (33.).

Die Hessenliga-Reserve wurde im zweiten Durchgang etwas stärker, ohne dabei jedoch zu Zwingendem zu kommen. Nachdem Remmel auf der Gegenseite eine Großchance ausließ (60.), traf aber Sven Fischer zwei Minuten später zum vorentscheidenden und verdienten 3:0. Die Intensität des Spiels nahm nun deutlich ab, auch wenn die Heimelf durchaus zu noch weiteren Torchancen kam.

Auch interessant