1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nicht nur den Coach verloren

Erstellt:

Gießen (jsg). Im zweiten Viertel hat die Basketball-Akademie Gießen 46ers nicht nur ihr Regionalliga-Spiel bei der TSG Söflingen verloren, auch Trainer Tobias Bender wurde frühzeitig aus der Halle verwiesen. Auch eine erneute Sahneleistung von Terry Winn (37 Punkte, 20 Rebounds) konnte die 100:85-Niederlage in Ulm nicht verhindern.

TSG Söflingen - BBA Gießen 46ers 100:85

Rund 15 Minuten waren in Ulm-Söflingen gespielt, als es Bender zu bunt wurde. »Es waren zwölf zu vier Fouls. Und als dann drei Söflinger Winn hart beim Abschluss bearbeiteten, ohne dass es von den Schiedsrichtern geahndet wurde, bin ich laut geworden«, erklärte der Trainer die Situation. »Nach dem ersten T hätte ich mich zurückhalten müssen, das war dann blöd für die Jungs.« Die wurden dann vom noch verletzten Guard Yahel Hadas gecoacht, der zwar Erfahrung als U10-Trainer sammelt, aber nicht für die Aufgabe mitgereist war. Headcoach Ivica Piljanovic fehlte dem Team aus privaten Gründen.

Sportlich waren die Mittelhessen gut in die Partie gestartet und bewegten den Ball in der Offensive gut. Auch gegen die Zonenverteidigung hatten sie Lösungen und mussten erst nach dem 12:11 etwas abreißen lassen. Die nächsten zehn Minuten sollten allerdings zum Problem werden, denn bis zur Viertelpause kamen nur fünf Punkte dazu und in den darauffolgenden fünf Minuten nur vier. So sah es beim Ausscheiden von Bender beim Stand von 36:20 schon nicht mehr vielversprechend aus.

Die Disqualifikation schien dann zumindest den Trend zu stoppen, sodass zur Halbzeit nur 32:54 auf der Anzeige stand. Die Offensive der 46ers bekam zunehmend mehr Pfiffe, dennoch blieb die Defensive das Kernproblem. Nachdem der Rückstand im dritten Viertel bereits auf 30 Punkte angewachsen war, führte Winn sein Team nochmal heran. Mit 88:75 ging es in die letzten fünf Minuten, doch die Schwaben behielten die Nerven und konnten sich auf ihre ausgeglichene Offensive verlassen.

BBA Gießen 46ers: Ukaj (11), Janeck (8), Heyne, Mehmed (4), Andrews, Riemer (2), Winn (37), Göbel (6), Bergmann (6), Herget (9), Döntgens (2).

Auch interessant