1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nowak überragt

Erstellt:

Kriftel (mol). Die TSG Leihgestern hat in der Frauenhandball-Oberliga auch die nächste schwere Auswärtsaufgabe gemeistert und bleibt damit ungeschlagen an der Tabellenspitze. Angeführt von der überragenden Leonie Nowak, der zwölf Tore gelangen, feierte das Team von Jonna Jensen beim bisherigen Tabellendritten TuS Kriftel einen verdienten 33:27 (13:

11)-Erfolg und damit den zehnten im elften Vorrundenspiel.

TuS Kriftel - TSG Leihgestern 27:33

»Obwohl wir auch heute mit ganz schmaler Besetzung angereist sind, hat die Mannschaft wieder einen tollen Willen gezeigt. Die Abwehr um die bärenstarke Leo Nowak stand richtig gut, vorne wurde sie von ihren Mitspielerinnen dann auch hervorragend in Szene gesetzt. Wir hatten ein paar Probleme nach einer Deckungsumstellung und hätten es uns mit ein paar Fehlern weniger leichter machen können, aber hier in Kriftel musst du erstmal gewinnen«, war die TSG-Trainerin voll des Lobes.

Der Tabellenführer startete bärenstark in die Partie und lieferte furiose erste 20 Minuten ab. Von Beginn an lag die Jensen-Truppe in Führung und setzte sich nach dem 3:2 dank eines 4:0-Laufes auf 7:2 (15., Merle Carstens) ab. Im Minute 18 hatte Leihgestern nach einem Nowak-Treffer sogar schon sechs Tore zwischen sich und den Tabellendritten gelegt (10:4). Es dauerte allerdings so eben fünf Minuten, dann hatte die TSG vier dieser sechs Treffer hergegeben, beim 8:10 (23.) hatte Kriftel schon wieder aufgeschlossen. Rund eine Minute vor der Pause hatte der TuS dann sogar auf einen Treffer (11:12) verkürzt.

Wie zu Beginn des ersten Durchganges erwischte der Spitzenreiter dann auch in Hälfte zwei den besseren Start und setzte sich beim 19:14 durch Jessica Dias Carneiro wieder auf fünf Treffer ab. Kriftel nutzte in den folgenden Minuten dann aber ein paar leichte TSG-Fehler, um auf 17:20 (41.), wenig später gar auf 20:22 (44.) heranzukommen. Doch die Jensen-Sieben ließ sich den Vorsprung nicht nehmen und spielte in der Phase nach dem TuS-Anschlusstreffer zum 23:25 (49.) ganz stark auf. Binnen drei Minuten sorgte Leihgestern mit drei Toren zum 28:23 für die Vorentscheidung.

Kriftel: Krohn - Pokoyski (3/1), Lorenz (6), Ljubic (2), Leidner (4), Hugger (5), Körner (1), Huber, Julika Leichthammer (2), Nitzke (4/2).

Leihgestern: Stövesand, Weier, Barnack - Welchert (2), Zieger (1), Clausius (3), Carstens (2), Nowak (12), Dias Carneiro (8/5), Prauss (2), Kunzig (3).

Schiedsrichter: Hegebart/Stibitzky (Eltville) - Zuschauer: 100 - Rote Karte: Louisa Leichthammer (47.) - Siebenmeter: 3/3 - 5/5.

Auch interessant