1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nun hat es auch die Eintracht erwischt

Erstellt: Aktualisiert:

Waldgirmes (rma). Wohin soll das für den SC Waldgirmes noch führen? Mit dem 2:1 (0:0)-Heimsieg über Spitzenreiter Eintracht Stadtallendorf haben die Lahnauer einen glänzenden Start in die Aufstiegsrunde der Fußball-Hessenliga gefeiert.

SC Waldgirmes - Eintr. Stadtallendorf 2:1

Es war auf den ersten Blick eine Randnotiz - und doch der beste Beleg dafür, warum mancher in der Lahnaue vom Titel träumen darf. Der in Minute 85 eingewechselte Leon Kunz verlor tief in der Nachspielzeit am Strafraum der Gäste den Ball. Enttäuscht ärgerte sich Kunz und blieb stehen. Nur Sekundenbruchteile später sprangen alle Waldgirmeser Ersatzspieler von der Bank auf und riefen »Weiterlaufen, nicht stehen bleiben!«. Dieser Teamgeist symbolisiert, warum die Lahnauer in dieser Saison fast alle Teams knacken, die ihnen spielerisch eigentlich überlegen sind.

»Die Eintracht hat von Beginn an für eine Viertelstunde ein Tempo an den Tag gelegt, auf das wir nur reagieren konnten«, wusste SCW-Trainer Mario Schappert. Tatenlos war Waldgirmes allerdings nicht. Wann immer es ging, befreiten sich die Gastgeber aus der Umklammerung und suchten den Weg nach vorne. Mit dem Lattentreffer von Lucas Hartmann (56.) spürte jeder im Waldgirmeser Lager, dass mehr als ein Remis drin war. Und dieses Gefühl sollte sich bestätigen: Enes Cinemres Flanke fälschte Andrej Markovic zum 1:0 für den SCW ins eigene Tor ab (69.). Fünf Minuten später wusste sich Stadtallendorfs Arne Schütze nur mit einem Foul an Cinemre zu helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hartmann zum 2:0. Der Anschlusstreffer durch Timo Cecen - ebenfalls vom Punkt - kam zu spät.

Neun Spiele vor Schluss beträgt der Rückstand der Lahnauer auf den Platz an der Sonne nur noch drei Zähler.

SC Waldgirmes: Buss - Cinemre, Fries, Schmidt, Enobore, Schneider (76. Fürstenau), Golafra, Koyuncu, Stephan (90. Fürbeth), Hartmann (85. Kunz), Tega.

E. Stadtallendorf: Sahin - Markovic, Phillips, Ofori, Schütze, Arifi, Bartheld (76. Eshele), Wiessner (58. Sattorov), Cecen, Heuser, Williams.

Tore: 1:0 Markovic (69., Eigentor), 2:0 Hartmann (74., Foulelfmeter), 2:1 Cecen (90.+4, Foulelfmeter). - Schiedsrichter: Schandry (Königstein). - Zuschauer: 350. - Gelb-Rote Karte: Arifi (90.+3/Stadtallendorf).

Auch interessant