1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nur das Minimalziel ist erreicht

Erstellt:

Gießen (red). Extrapunkt erfolgreich eingetütet: Die Hessenliga-Kegler von M85 Mittelhessen haben bei der KSG Kassel II das selbst auferlegte Minimalziel erreicht und bleiben mit dem einen Zähler auf der Habenseite erster Verfolger von Spitzenreiter Wettenberg.

KSG Kassel II - M85 Mittelhessen 4650:4545 (42:36, 2:1): Dass es am Ende beim Tabellenletzten nicht zu mehr reichte, lag in erster Linie am Kasseler Knierim im ersten Block, der bei den ersten 60 Würfen (469) in einer anderen Liga spielte. Mit 848 gelang ihm die Tagesbestzahl. Auf der Gegenseite markierte Kai Bolte (780/9) eine erste gute Zahl für die Einzelwertung. Rolf Rohrbach konnte sich trotz eines 5er-Bildes gerade noch vor seinem Gegner Leithäuser (752/5) platzieren. 65 Holz betrug der Rückstand für Meteor.

Gellert stark, Kahl fällt ab

Der Mittelblock wurde klar vom starken Robert Gellert (812/11) dominiert, da weder Grundel (771/8) noch Fabinger (741/4) überzeugen konnten. Oliver Kahl (711/1) fand indes keine richtige Einstellung zu den Bahnen, was die Vorentscheidung in Sachen Gesamtholzzahl bedeuten sollte.

Kassels Routinier Ulrich (806/10) sorgte im letzten Block für klare Verhältnisse gegenüber René Junge (724/2) und Alex Lehnhausen (763/7), der gegenüber dem schwächelnden Simon (732/3) für mehr als die nötigen Einzelwertungspunkte sorgte.

Auch interessant