1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nur Patterson trifft: Wiesecker Abstieg besiegelt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Meike Witte

Gießen (mwi). Mit einem Sieg in Waiblingen hätten die C-Junioren der TSG Wieseck zumindest theoretisch noch die Chance auf den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga gewahrt. Letztlich ergatterten die Gießener Vorstädter nach zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten mit einem 1:1 jedoch nur einen Punkt.

Damit ist das Team des Trainergespanns Nabil Ghoulla und Thommy Stawitzki nun »auch offiziell abgestiegen«. Man habe jedoch »die letzte Übernachtungsfahrt genossen« und freue sich auf die beiden verbleibenden Spiele.

FSV Waiblingen - TSG Wieseck 1:1 (1:0): Bei bestem Fußballwetter präsentierten sich die in der Abstiegsrunde bis dato ungeschlagenen Waiblinger in besserer Verfassung. Im ersten Durchgang waren die Stuttgarter Vorstädter deutlich aktiver und sorgten vor allem nach Ballgewinnen und Standardsituationen immer wieder für Gefahr.

Folgerichtig gingen die Waiblinger im Anschluss an einen schön vorgetragenen Angriff in der zehnten Minute in Führung. Währenddessen fand die TSG noch nicht ins Spiel und verzeichnete ihrerseits lediglich durch zwei Eckstöße erste Torannäherungen.

Die Schützlinge des Wiesecker Trainergespanns präsentierten sich im Aufbauspiel häufig zu fahrig und waren mit dem knappen Rückstand nach 35 Minuten gut bedient. Unmittelbar nach Wiederanpfiff mussten die Gäste einen schnell vorgetragenen Konter sowie zwei anschließende Eckbälle des FSV überstehen, um sich in der Folge wie ausgewechselt zu präsentieren.

Die TSG war fortan das klar tonangebende Team und verpasste gleich mehrfach den Ausgleich bei zum Teil hochkarätigen Möglichkeiten. Schließlich dauerte es bis zur 51. Minute, ehe Tyler Patterson nach einem zuvor geblockten Schuss die Ruhe behielt, den Waiblinger Torwart umkurvte und zum zu diesem Zeitpunkt längst verdienten 1:1 einschob. Auch in der Schlussphase bestimmte Wieseck das Geschehen und wäre beinahe noch als Sieger vom Platz gegangen, doch der Treffer zum 2:1 in der 59. Minute wurde aufgrund einer denkbar knappen Abseitsentscheidung annuliert.

Doch damit nicht genug: In den letzten zehn Minuten boten sich der nun immer stärker aufspielenden TSG gleich mehrfach beste Gelegenheiten auf den Siegtreffer, die jedoch ungenutzt blieben. Somit verabschiedet sich die TSG Wieseck nach einer starken Vorstellung im zweiten Abschnitt mit einem 1:1 bereits vorzeitig aus der Regionalliga Süd.

Dennoch sollen die letzten zwei Spiele in Darmstadt und gegen den SC Freiburg genossen werden. Man wolle »erhobenen Hauptes absteigen« und »alles tun, um zu zeigen, dass wir durchaus die Qualität haben, in der Liga mitzuspielen«, so der Ausblick der Wiesecker Verantwortlichen Ghoulla und Stawitzki.

Aufstellung: Finn Henkel, Tyler Patterson, Rubar Koc, Yannick Emmer (36. Noah Buresch), Mohamed Salem, Achmad Nazari, Ali Kemal Altay, Armin Sejfic, Simon Kalberlah, Jaylen Haynes, Mussie Beraky

Auch interessant