1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Odenhausen auf Rang zwei

Erstellt:

Gießen (red). Der TSV Odenhausen bestritt seinen zweiten Oberligawettkampf im Geräteturnen in der Stadthalle Linden. In einer Kooperation mit dem Turnteam Linden konnte die Wettkampfstätte für die Ausrichtung gewonnen werden. Insgesamt traten neun Mannschaften an, um sich in der Oberliga und Landesliga zu messen.

Der TSV Odenhausen eröffnete den Wettkampf mit der ersten Übung am Boden. Trotz Stürzen in der Übungsausführung konnten durch René Speier (11,55), Frederik Hotte (12,55) und Fabian Kessler (12,70) 36,80 Punkte erturnt werden.

Die Startschwierigkeiten setzten sich am Seitpferd fort, sodass 28,40 Punkte durch René Speier (10,85), Julius Rinn (9,00) und Kasimir Wagner (8,55) erturnt wurden.

Mit einer sehr starken Leistung an den Ringen kam der TSV Odenhausen endlich im Wettkampf an. Hier holten Fabian Kessler (12,35), René Speier (11,85) und Kasimir Wagner (11,00) 35,20 Punkte. Dabei konnte diesmal Kasimir Wagner seinen anspruchsvollen Abgang, den Doppelsalto, nicht in den Stand turnen und musste wertvolle Punkte zurücklassen.

Am Sprung konnte sich der TSV im Vergleich zum letzten Wettkampf deutlich verbessern. Dank Julius Rinn (11,50), der einen sehr sauberen Überschlag-Salto sprang, Fabian Kessler (11,15) und Kasimir Wagner (10,65), kamen 33,30 Punkte hinzu.

Auch nach dem vierten Gerätewechsel musste sich die Mannschaft des TSV Odenhausen knapp hinter dem TV Großostheim-Hösbach einordnen. mKasimir Wagner zeigte am Barren besonders starke Nerven und erturnte mit 12,20 Punkten die Tageshöchstwertung am Barren. Mit René Speier (11,75) und Leandro Ferrucci (11,10) wurden hier insgesamt 35,05 Punkte erturnt.

Nach den abschließenden Reckübungen freutesich der TSV über einen starken zweiten Platz und 199,60 Punkten. Bester Einzelturner wurde zudem René Speier mit 67,15 Punkten.

Auch interessant