1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

OFC: Georg beerbt Sobotzik

Erstellt: Aktualisiert:

Offenbach/Gießen (rd). Zwei Tage nach dem Gewinn des Hessen-Pokals in Gießen haben die Offenbacher Kickers zu einer außerordentlichen Pressekonferenz geladen. Dabei wurden, wie zuletzt bereits kolportiert, nach einer den eigenen Ansprüchen nicht gerecht werdenen Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest, entscheidende personelle Umstellungen verkündet.

So wird Matthias Georg neuer Geschäftsführer des Traditionsclubs. Georg war zuletzt acht Jahre lang in dieser Funktion beim TSV-Steinbach-Haiger, dem Liga-Konkurrenten und Endspielgegener vom Samstag, tätig gewesen. Der 34-Jährige löst damit Thomas Sobotzik ab, der den OFC ebenso verlassen wird wie Trainer Sreto Ristic.

»Wir haben, wie jeder weiß, unser Saisonziel nicht erreicht. Wir hatten uns vorgenommen aufzusteigen, das haben wir nicht geschafft, damit haben wir auch unseren Drei-Jahres-Plan nicht erreicht«, sagte OFC-Präsident Jochen Wagner, der den letztlich dritten Platz als »große Enttäuschung« bewertete. Dabei bezeichnete Wagner das Festhalten an der Sportlichen Leitung und der Geschäftsführung im Nachhinein als Fehler. Der OFC wolle jetzt aber mit seiner Neuausrichtung positiv nach vorne sehen und sportlich »vom Start weg« angreifen: Mit Georg für Sobotzik als Geschäftsführer. Ein Nachfolger von Ristic ist noch nicht gefunden.

Auch interessant