1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Pointers: Chancenlos im Spitzenspiel

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (cnf). Die jüngste Siegesserie der Gießen Pointers fand am Mittwochabend ein Ende: Die Lahnstädter, die dennoch weiterhin auf Rang eins in der 1. Basketball-Regionalliga Südwest stehen, unterlagen im Spitzenspiel gegen den MTV Kronberg (4.) mit 55:77.

MTV Kronberg - Gießen Pointers 77:55

Gießen musste allerdings auf seinen Leistungsträger Benjamin Lischka verzichten, der aufgrund einer regelwidrigen Aktion im vorausgegangenen Spiel gegen Saarlouis eine Sperre erhalten hatte.

Das erste Viertel verlief umkämpft und ging nur knapp an die Korbjäger aus dem Taunus (22:21, 10.). Im nachfolgenden Durchgang (26:14) baute Kronberg seinen Vorteil aber nach und nach aus und suchte und fand sein Glück immer wieder aus der Distanz (48:35, 20.).

In Halbzeit zwei gelang es Gießen insbesondere in der Vorwärtsbewegung nicht, in den gewohnten Rhythmus zu finden und erzielte im dritten (9:11) sowie vierten Quarter (20:9) unterm Strich nur noch 20 Zähler. Vor allem in Sachen Drei-Punkte-Würfe ging diesmal aus Gießener Sicht nur wenig - lediglich vier von 29 Versuchen fanden ihr Ziel durch die MTV-Reuse.

»Wir haben heute desaströs gespielt. Offensiv ging nichts zusammen, das sah alles sehr müde aus. Das war auf jeden Fall unserer schlechteste Saisonleistung«, resümierte Pointers-Headcoach Daniel Dörr, dessen Farben am kommenden Sonnabend (19 Uhr) beim Tabellenneunten TSG Reutlingen Ravens gastieren.

Gießen Pointers: Carl 6, Maruschka 4, Janeck 4, Wiegard, Rostek 12/2, Njie 13, Kenntemich 7/1, Baumgarten, Miller 9/1, Bergmann, Aniol.

Auch interessant