1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Reiskirchener Dreier-SG feiert Kantersieg

Erstellt:

Alsfeld (cnf). In der Fußball-Kreisliga A Alsfeld sicherte sich die nach wie vor punktverlustfreie SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen einen starken 8:2-Erfolg gegen die FSG Ohmes/Ruhlkirchen und damit zugleich die Tabellenführung.

Auch in der B-Liga Alsfeld stand eine Mannschaft aus dem Gießener Raum auf dem Platz - allerdings nur 65 Minuten. Dann nämlich wurde das Duell zwischen dem SV Beltershain und dem SV Hattendorf II - beim Stand von 3:2 für die Grünberger - aufgrund einer Rudelbildung abgebrochen.

FSG Kirtorf - FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II 2:1 (0:1): Pünktlich zum Start der Ober-Gleener Kirmes feierte die FSG Kirtorf ihren zweiten Sieg im dritten Spiel. »Zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten«, kommentierte Kirtorfs Sprecher Dominik Laudon, dessen Team in Durchgang eins mit spritzigeren und aggressiver auftretenden Gästen durchaus Probleme hatte. Nicht unverdient lagen die Gallusstädter nach 45 Minuten mit 1:0 vorne.

Nach dem Wiederanpfiff wurden die Hausherren merklich stärker, Grünberg hingegen zunehmend passiver. Dank zweier direkt verwandelter Freistöße durch Phil Sommer, der unter die Mauer schoss, sowie Julian Naumann, der aus 40 Metern netzte, ging die Krätschmer-Elf am Ende doch noch als Sieger aus dem Duell hervor.

FSG Queckborn/Lauter - SpVgg. Mücke 4:5 (3:1): »Wir waren nicht unterlegen, hatten sogar ein Chancenplus, aber der Gast war in den entscheidenden Situationen einfach effektiver«, hielt FSG-Informant Patrick Groß fest.

Die bis dato ungeschlagene Heimmannshaft fand dennoch besser ins Spiel (2:0, 18.) und ließ sich auch von einem zwischenzeitlichen Mücker Anschlusstreffer in der 25. Minute nicht beirren (3:1, 45.). Kurz nach der Pause ließ die FSG eine Großchancen zum 4:1 liegen, im Gegenzug kam die SpVgg. zum Anschluss und läutete damit eine beachtliche Aufholjagd (3:5, 78.) ein.

FSG Alsfeld/Eifa - SG Rüddingshausen/Londorf 0:4 (0:1): Die erste Hälfte verlief nocht weitgehend ausgeglichen, erst kurz vor der Pause gingen die Gäste durch einen Treffer von Michael Baumbach in Führung. Nach dem Wechsel hielt Sören Wessel die Hausherren insbesondere bei einer Dreifach-Chance direkt nach Wiederanpfiff im Spiel. Doch mit zunehmender Dauer machte sich das Fehlen einiger Stammspieler bei den Hausherren bemerkbar. Als nach 77 Minuten das 0:2 fiel, gingen die Köpfe bei der Elf von Spielertrainer Anton Ruzek nach unten - die Folge waren zwei weitere Gegentreffer in der Schlussphase.

SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen - FSG Ohmes/Ruhlkirchen 8:2 (1:1): In Führung gingen zunächst die Vogelsberger dank Tobias Stork (31.). Die Hausherren fanden jedoch umgehend zu einer passenden Antwort, sodass es mit einem Remis in die Kabinen ging. Nach dem Seitenwechsel schaltete die Reiskirchener Dreier-Spielgemeinschaft einen Gang nach oben und eilte binnen nur fünf Minuten auf 4:1 (50.) davon. - Tore: 0:1 Tobias Stork (31.), 1:1 Lorenz Klaus (39.), 2:1 Timo Söhren (47.), 3:1 Tim Kutscher (49.), 4:1 Fahed Al Nasser (50.), 5:1 Niklas Albach (77.), 6:1 Tom Fischer (84.), 6:2 Julian Viereck (88.), 7:2 Fischer (89.), 8:2 Robin Kässmann (90.).

SV Harbach - SG Appenrod/Maulbach/Gemünden 1:2 (1:1): Die Gäste gingen dank Jannick Schlosser, der aus sieben Meter netzte, nach nur zwölf Minuten in Führung. Lange währte die Freude im SG-Lager indes nicht: Sayed Ali Sajad Sadat egalisierte nur kurze Zeit später (1:1, 20.). Via direkt verwandelten Freistoß bescherte Tim Stöhr den Gästen den Sieg (62.).

Auch interessant