1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Remis in letzter Sekunde

Erstellt: Aktualisiert:

gispor050422-teammittelh_4c_1
Mit viel Zug zum Korb: Linn Villwock. © Schepp

Gießen (cnf). Mit einem 63:63-Remis im Hinspiel gegen die Rhein-Main Baskets hat das Team Mittelhessen am Sonntag das Viertelfinale (Süd) in der U18-Basketball-Bundesliga WNBL eröffnet. Das Unentschieden verdankten die Gastgeberinnen um Headcoach Ralf Römer am Ende ihrer Spielerin Elisa Mevius, die in allerletzter Sekunde zum Ausgleich ausholte.

Team Mittelhessen - Rhein-Main Baskets 63:63 (24:36): »Die erste Hälfte ging klar an Rhein-Main«, berichtete TM-Trainer Römer nach der Begegnung. In der Sporthalle der Theo-Koch-Schule in Grünberg agierte die Heimmannschafft zunächst zu nervös, unter anderem die Plays der Mittelhessinnen wurden häufig nur unzureichend zu Ende gespielt. Das erste Quarter (15:20, 10.) sicherten sich die Gäste ebenso wie den zweiten Abschnitt, sodass zur Halbzeitsirene ein 24:36 (20.) auf der Anzeigetafel zu sehen war.

Besser in die Partie fand das Römer-Team nach dem Pausentee und pirschte bis zum Ende des dritten Viertels bereits auf 45:47 (30.) an seinen Gegner heran. Richtig spannend wurde es schließlich in der Schlussphase der Begegnung: In der 38. Minute lag die TM-Auswahl mit 50:58 zurück, egalisierte kurz vor Schluss aber auf 60:60.

Drei Sekunden waren noch zu absolvieren, ehe die Baskets aus der Distanz zum 63:60 aus eigener Sicht trafen. Die Messe schien gelesen, doch nach schnellem Einwurf der Mittelhessinnen war Elisa Mevius zur Stelle und versenkte den Ball, kurz vor der Mittellinie stehend und mit der Schlusssirene über den halben Court werfend, zum umjubelten 63:63.

Wenig verwunderlich, dass Ralf Römer seine Farben nach dem packenden Finish als »moralischen Sieger« des ersten Viertelfinal-Aufeinandertreffens bezeichnete. Weiter geht es am kommenden Samstag (13 Uhr), dann bei den Baskets, auswärts in Hofheim am Taunus. »Das wird jetzt eine Kopfsache«, so Römer, dessen Mannschaft sich mit einem Sieg für die deutsche »Final-Four« qualifizieren könnte.

Team Mittelhessen: Brach, Dalkilic, Herzberger, Hildebrand, C. Horvath, N. Horvath, Mevius, Müller, Schmadel, Villwock.

gispor050422-teammittelh_4c
Dank Elisa Mevius geht das Team Mittelhessen ohne Niederlage ins Viertelfinal-Rückspiel. © Schepp

Auch interessant