1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Respekt nicht nur vor Gillette

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (cnf). Nach der 76:86-Heimniederlage gegen e Basket Ludwigsburg am vergangenen Wochenende wollen die Gießen Pointers am Samstag den ersten Sieg im neuen Jahr klarmachen. Dann gastiert der heimische Rangvierte in der 1. Basketball-Regionalliga Südwest beim Tabellensechsten SV Fellbach Flashers. SV Fellbach Flashers - Gießen Pointers (Samstag, 20 Uhr):

Das Hinspiel Anfang Oktober hatten die Lahnstädter mit 65:52 zu ihren Gunsten entscheiden können. Auf die leichte Schulter nimmt Pointers-Hedcoach Daniel Dörr die Stuttgarter deswegen aber nicht: »Das ist auf jeden Fall eine erfahrene Mannschaft. Im Hinspiel hatten wir sie gut im Griff, aber man darf sie nicht unterschätzen.« Diese Einschätzung bekommt noch mehr Gewicht, wenn man bedenkt, dass mit Andre Gillette (16,5 PpS) einer der wichtigsten Flashers-Akteure beim ersten Aufeinandertreffen fehlte und vor allem unter den Brettern für neue Herausforderungen sorgen dürfte.

»Der kann auf jeden Fall den Unterschied machen«, mahnt auch Dörr, der darauf hofft, dass seine Schützlinge diesmal, im Vergleich zum jüngsten Auftritt, vor allem eine verbesserte Darbietung in Sachen »Ausboxen und Rebounden« präsentieren: »Das müssen wir definitiv besser machen als letzte Woche.«

Generell pocht der Pointers-Trainer darauf, dass seine Mannschaft ihr Spiel durchzieht: »Dann haben wir gute Chancen, dass wir gewinnen.«

Auch interessant