1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Riske stellt Weichen auf Auswärtssieg

Erstellt: Aktualisiert:

Reiskirchen-Ettingshausen (mol). Die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod hat in einem Nachholspiel der Kreisoberliga Süd ihre starke Form nach dem Restart untermauert und einen klaren Auswärtssieg gefeiert. Bei der FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf setzten sich die Gäste am Dienstagabend mit 5:1 (1:1) durch und kletterten nach dem dritten Sieg im vierten Spiel auf Rang zwei.

FSG Bessingen/E/L - FSG Grünberg/L/S 1:5

In der ersten Halbzeit hatte sich der überdeutliche Erfolg im Duell zweier Dreier-FSG noch nicht abgezeichnet. Im Gegenteil, denn den Hausherren gelang durch Benedikt Keck (13.) der erste Treffer des Abends. Zwar konnte Grünbergs Goalgetter Marvin Helm (32.) vom Punkt ausgleichen, mit einem 1:1 wurden dann allerdings auch die Seiten gewechselt.

Früh im zweiten Durchgang war es dann neben Helm aber Spielertrainer Nummer zwei, Viktor Riske, der mit seinem 2:1 nach 51 Minuten die Weichen auf Auswärtssieg stellte. Dieser war dann endgültig in trockenen Tüchern, als Julien Kretz (70.) und Marvin Erb (72.) binnen 120 Sekunden auf 4:1 erhöhten.

Helms Doppelpack

Der letzte Treffer des Abends ging dann in der Schlussminute erneut auf Helm, der damit für das 5:1 sorgte und die Erfolgsbilanz seiner Mannschaft nach der Winterpause auf zehn von zwölf möglichen Punkten ausbaute.

Die Bessinger Dreier-FSG rangiert dagegen weiterhin nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen.

Schiedsrichter: Karaliov (Oberau). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 Keck (13.), 1:1 Helm (32., Foulelfmeter), 1:2 Riske (51.), 1:3 Kretz (70.), 1:4 Erb (72.), 1:5 Helm (90.).

Auch interessant