1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

RSV Lahn-Dill mit guter Generalprobe

Erstellt:

Wetzlar (aj). Der RSV Lahn-Dill hat die Generalprobe für die am kommenden Wochenende beginnende Spielzeit 2022/2023 erfolgreich bestanden. In einem inoffiziellen Testspiel am Freitagabend bei den Rhine River Rhinos in Wiesbaden sowie als Gast der Saisoneröffnung bei den Doneck Dolphins Trier zeigte sich der amtierende Deutsche Meister im Rollstuhlbasketball bereits in guter Frühform.

Insbesondere die drei Neuzugänge des RSV konnten sich beim 82:58-Erfolg (14:18/31:29/54:47) an der Mosel bereits erfolgreich in Szene setzen.

Hatte die Partie am Freitagabend in der hessischen Landeshauptstadt noch inoffiziellen Charakter und damit als reines Trainingsspiel auch kein amtliches Endergebnis, änderte sich das am Tag darauf in Trier. Die Dolphins nutzten das Testspiel vor eigenem Publikum als offizielle Teampräsentation und zeigten sich äußert motiviert.

Zwar gelang der Mannschaft von Cheftrainerin Janet Zeltinger nach zwei schnellen Dreiern von Topscorer Thomas Böhme und einem weiteren Korb von Center Reo Fujimoto mit 8:0 (2.) ein perfekter Start, doch in der Folge ließ vor allem der Gastgeber seine Qualtäten aufblitzen. In der Anfangsphase stand dabei von den Neuzugängen nur Center Matthias Güntner in der RSV-Startformation. Mit der Einwechselung von Ghazain Choudhry schlug dann aber erstmals die Stunde eines weiteren Neuzugangs. Der routinierte Brite netzte dreimal in Folge und sorgte so in der 16. Spielminute für die 25:24-Führung seines Teams. Am Ende kam der Weltmeister auf vielversprechende zwölf Zähler.

Nach zuvor bereits sechs Punkten durch die US-Amerikanerin Rose Hollermann im RSV-Trikot, zeigte der erst 23-jährige Matthias Güntner, warum er in Wetzlar gleich mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet wurde. Zwischen der 28. und 37. Minute erzielte der Center starke 18 Punkte. Über 59:47 (31.) und 74:54 (35.) steuerte der RSV Lahn-Dill am Ende auf den 82:58-Erfolg bei den Dolphins Trier zu.

Auch interessant