1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

RSV rotiert zum Heimsieg

Erstellt:

Wetzlar (amp). »Die Jungs und Mädels machen das super.« Thomas Böhme war voll des Lobes. Mit einer Manschette um die linke Hand saß der Korbjäger das Rollstuhlbasketball-Bundesligisten RSV Lahn-Dill auf der Auswechselbank, war aber wegen besagter Handverletzung zum Zuschauen verurteilt. Ähnlich sah es seine Trainerin Janet Zeltinger, die den 69:45-Erfolg gegen den RBC Köln 99ers zufrieden kommentierte:

»Das war ein relativ gutes Spiel von uns.«

RSV Lahn-Dill - RBC Köln 99ers 69:45

Auf den Ausfall ihres Leaders hatte sie mit einer größeren Rotation reagiert. »Es war toll zu sehen, wie tief besetzt unsere Mannschaft ist«, freute sich Zeltinger über den Lastenausgleich des RSV. Es sei schön zu erleben, was jeder Spieler und jede Spielerin einbringe, begründete sie ihre Zufriedenheit. Doch ganz so flüssig rollte es nicht von Anfang an in der Begegnung vor rund 500 Zuschauern in der Buderus-Arena in Wetzlar.

Nach dem 0:5-Fehlstart des RSV konnte sich keine Mannschaft einen nennenswerten Vorsprung verschaffen, der Spielstand blieb lange ausgeglichen. Ghazian Choudry sorgte mit einem Dreier für die 16:13-Führung nach dem Anfangs-Quarter. Doch schon sechs Minuten später hatte Jannik Blair den Vorsprung auf 28:17 erhöht. Das Spiel nahm seinen erwarteten Verlauf, die Hoffnung der Gäste auf ihren zweiten Saisonsieg war schnell dahin. Als Choudry zum 38:21-Halbzeitstand einwarf, dürfte allen Zuschauern auf den Rängen klar gewesen sein, dass es nur noch um die Höhe des RSV-Sieges ging.

Die personellen Besetzungen auf beiden Seiten wechselten nun noch munterer, auch bei den Gästen waren Spielanteile und Erfahrungen sammeln angesagt, weshalb deren Trainer Erdinc Kilic ebenfalls nicht unzufrieden war. Und so blieb nicht nur Tommy Böhme der Blick in die Zukunft: »Ich freue mich, bald wieder mitspielen zu können.« Spätestens am 3. Dezember, beim nächsten Heimspiel soll es wieder so weit sein.

RSV Lahn-Dill: Choudry (18), Brown, Blair (4), Mizan (6), Beissert (6), Güntner (8), Lambrecht, Weiß, Zantinge (2), Fujimoto (21), Hollermann (4).

Auch interessant