1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ruckzuck mit Streuselkuchen

Erstellt:

Bauerbach (mcs). Keine Woche war das neue Jahr alt, da hatten sich die Vereinsvertreter der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg bereits daran gemacht, die bisherige Saison Revue passieren zu lassen und die Eckdaten für die Restrunde festzuzurren. Am Samstagvormittag hatte Klassenleiter Jörg Wolf die 18 Vereine ins Sportheim des SV Bauerbach geladen, die dieser Einladung - ob des frühen Beginns um 11 Uhr mitunter etwas unausgeschlafen - allesamt gefolgt waren.

Gewohnt zügig wurden die wenigen Themen besprochen.

Zunächst sprach der Klassenleiter den Vereinen und Vereinsvertretern ein Lob für die gute Zusammenarbeit aus und auch für das Verständnis, das Wolf und seinen Mitstreitern, aber auch sich untereinander entgegengebracht wurde. Im Anschluss erhielt Erhard Fuchs - zuständig für das Rechtswesen - das Wort und konnte sich dem Lob nur anschließen. Insgesamt waren im Verlauf der Gruppenliga-Saison lediglich 13 Urteile zu fällen, nur acht wegen Roten Karten. Anschließend schloss sich auch Steffen Rabe für die Schiedsrichter den Lobreden an, so seien »keinerlei Probleme in dieser fairen Liga aufgetaucht«. Zudem warb er auch für Verständnis dafür, dass beim »Schiedsrichter-Austausch«, bei dem Unparteiische aus anderen Fußballkreisen bei Gruppenliga-Partien eingesetzt werden, auch ab und an mal eine höhere Abrechnung zustande kommen kann. »Vor allem für Mannschaften an den Rändern des Kreises ist dieser Austausch aber sehr vorteilhaft, da die Fahrtwege und damit die entstehenden Kosten oftmals deutlich geringer sind. Auch insgesamt ist die Aktion denke ich sehr förderlich, da man auch nicht immer die gleichen Gesichter sieht«, führte humorig Rabe aus.

Da auch die Terminierung der Restrundenpartien äußert zügig vonstatten ging, nahm der Austausch über den für den 4. Juni (Sonntag) terminierten letzten Spieltag am meisten Raum ein. Vor Saisonbeginn war verpasst worden, den letzten Spieltag auf einen Wochentermin vorzuziehen, was den Teams eine längere Sommerpause verschafft hätte. So wie es Kreisfußballwart Henry Mohr im Kreis Gießen durchführt. Dafür plädierte auch Thorsten Balser aus Heuchelheim und erhielt viel Zustimmung. »Da die neue Saison bereits am ersten August-Wochenende beginnt, muss eine Vorbereitung sicherlich am 1. Juli starten. Wenn man dann bedenkt, dass sich nach der Runde meist noch eine Fahrt anschließt, wieviel Zeit bleibt beispielsweise Trainern, auch mal in Urlaub zu fahren. Aber vor allem auch den Spielern hilft jede freie Woche nach der Saison«, sagte der TSFLer. Die Versammlung gab Wolf daher an die Hand, das bei der Planung für die kommende Saison weiterzuleiten. Die Möglichkeit, den letzten Spieltag dieser Runde auf Samstag, den 3. Juni vorzuziehen, bestand nicht, da viele Schiedsrichter am Samstag im Einsatz sind und eine Abdeckung der Partien derzeit nicht gewährleistet werden kann. Für Mannschaften, für die es am letzten Spieltag aber weder um Aufstiegs-, Abstiegs- oder Relegationsplätze geht, besteht aber die Chance, ihre Matches auf den Samstag oder Freitag (2. Juni), vorzuziehen. Die Relegation »nach unten« startet am 7./8. Juni. Dann genießt der Gruppenliga-Vertreter in den in Hin -und Rückspielen ausgetragenen Halbfinalspielen zunächst Heimrecht gegen den Vertreter der Kreisoberliga West. Zudem empfängt der Süd-Zweite zunächst den Nord-Zweiten. Das Finale steigt am 14. Juni.

Nach gut 70 Minuten endete die Gruppenliga-Restrundenbesprechung, bei der Bauerbachs Vorsitzender Edmund Euker selbst die Bewirtung übernommen hatte und in der Kaffee, Kaltgetränke und belegte Brote »auf Kosten des Hauses« und damit des Gastgebers gingen. Und auch der eigens von Wolfs Ehefrau gebackene Apfel-Streuselkuchen erfreute sich allergrößter Beliebtheit und versüßte vielen Teilnehmern den frühen Samstagvormittag-Termin.

Nachholspiele: Freitag, 24. Februar: SG Ehringshausen - SG Waldsolms (19 Uhr) - Samstag, 25. Februar: SG Eschenburg - VfB Wetter (14 Uhr) - Sonntag, 26. Februar: FC Cleeberg - SV Bauerbach (16.15 Uhr). - 22.Spieltag, Freitag, 3. März: VfB Wetter - SG Oberes Edertal - So., 5. März: SG Ehringshausen - FC Gießen II, SG Eschenburg - TSG Wieseck, SpVgg. Leusel - SG Waldsolms, SG Kesselbach - TSV Bicken, FSV Braunfels - SV Bauerbach (alle 15 Uhr) FSV Schröck - FC Burgsolms (15.30 Uhr), MTV Gießen - FC Ederbergland II (15.45 Uhr), FC Cleeberg - TSF Heuchelheim (16 Uhr).

Auch interessant