1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Saborowski aus dem Spiel nehmen

Erstellt: Aktualisiert:

Dutenhofen (flo). Für die Drittliga-Handballer der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen U 23 steht das Jahresfinale an: Im letzten Spiel in 2021 haben die Grün-Weißen am Samstagabend (19.30 Uhr) Vorjahresaufsteiger HaSpo Bayreuth in der Sporthalle Dutenhofen zu Gast. Es ist ein Duell punktgleicher Tabellennachbarn.

HSG Du/Mü U23 - HaSpo Bayreuth (Sa. 19.30 Uhr)

Dementsprechend erwartet Michael Ferber eine Begegnung auf Augenhöhe. »Derjenige, der mehr investiert und weniger Fehler macht, wird gewinnen«, ist der HSG-Trainer überzeugt. Das Hinspiel entschied seine Mannschaft klar mit 34:23 für sich. »Damals«, weiß Ferber, »war Bayreuth noch nicht auf dem Niveau, auf dem sie mittlerweile sind. Es wäre ein Fehler, uns aufgrund dieses Ergebnisses als Favorit zu sehen. Aber auch wir haben uns seitdem verbessert.« Das Resultat dieser Entwicklungen: Die Wetzlarer Vorstädter sind Fünfter, HaSpo ist Sechster - beide mit 13:9 Zählern.

Zuletzt setzten die Oberfranken mit dem 31:29-Erfolg gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden ein Ausrufezeichen. Auch dank neun Toren von Paul Saborowski. Der Linkshänder im rechten Rückraum ist mit 67 Treffern der zweitbeste Feldtorschütze der Staffel, hat einst bei Eintracht Hagen bereits Zweitligaerfahrung gesammelt. Seine Wirkungskreise einzuengen, dürfte ein elementarer Erfolgsfaktor für die Grün-Weißen werden. »Bayreuth versucht, ihn durch Kreuzbewegungen ins Spiel zu bringen. Wir müssen schon den Zweikampf vor dem Kreuzen verteidigen, um gar keine Folgehandlungen entstehen zu lassen. So würden wir ihnen viel wegnehmen«, erklärt Ferber die defensive Marschroute, mit der die quirlige 3:2:1-Formation zu Werke gehen soll. Er betont: »Wir müssen von der ersten Minute an hellwach sein und brauchen eine perfekte Leistung.«

Dabei soll Kreisläufer Marvin Lindenstruth nach überstandener Krankheit wieder dabei sein. Offen ist indes der Einsatz von Rechtsaußen Simon Belter (Erkältung). Für ihn könnte Tizian Weimer in die Bresche springen, der ebenso wie Ole Gast wieder als Aushilfe aus der eigenen A-Jugend zur Verfügung steht.

Auch interessant