SC Viktoria Nidda verlängert mit beiden Trainern

  • schließen

NIDDA - (tf). Der SC Viktoria Nidda verlängert die Zusammenarbeit mit seinen Trainern Ferdi Özcan (erste Mannschaft) und Sergej Svistun (zweite Mannschaft) über die laufende Fußball-Saison hinaus bis Sommer 2022.

Der 38-jährige Özcan, der zu Rundenbeginn den als Co-Trainer zum Hessenligisten Türk Gücü Friedberg abgewanderten Christoph Pilch abgelöst hat, belegt mit dem Aufsteiger Tabellenplatz 16 in der Gruppenliga Frankfurt Ost. Nach neun absolvierten Partien haben die Kicker von der Gänsweid elf Punkte auf ihrem Konto. Sollte die aktuell unterbrochene Saison irgendwann fortgesetzt werden, wollen die Viktorianer mit Özcan für den Kampf um den Klassenerhalt gerüstet sein.

Svistun (37) belegt mit dem B-Team Rang sechs in der Kreisliga B 1 Büdingen. Die Mannschaft, die im Sommer nach zweijähriger Pause wieder den Spielbetrieb aufgenommen hat, holte zehn Punkte aus sechs Partien.

Sascha Kopp vom Spielausschuss der Viktoria äußert sich zur Vertragsverlängerung wie folgt: "Wir freuen uns, dass wir mit Ferdi und Sergej auch zukünftig zusammenarbeiten werden. Die beiden haben mit unseren Mannschaften trotz aller Widrigkeiten zufriedenstellende Ergebnisse erzielt. Diese Entwicklung möchten wir gemeinsam fortsetzen."

Viele Spielerzusagen

Ebenfalls weit fortgeschritten sind die Kaderplanungen für die kommende Runde. "Ein Großteil der Spieler hat für eine weitere Saison zugesagt. Lediglich zwei Akteure sind sich noch nicht sicher. Aber wir bleiben am Ball", sagt Kopp.

Das könnte Sie auch interessieren