1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Schmidt trifft, aber nicht zum Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kinzenbach . Die Kinzenbacher, die ohne den aus der Waldbrunner Partie für zwei Spiele gesperrten Nicolas Anker und den angeschlagenen Torjäger Henrik Keller aufliefen, mussten sich gestern Abend in der Fußball-Verbandsliga Mitte gegen den Tabellenzehnten SpVgg. Eltville unter den Augen des zukünftigen Trainers Peter Bätzel mit einem 1:1 (1:0) zufriedengeben.

SG Kinzenbach - Spvgg Eltville 1:1

Die Gäste aus dem Rheingau versteckten sich von Beginn an nicht und suchten mutig die Offensive. Aber die Mannschaft von Ingo Flechtner, der seinen beruflich verhinderten Chef Oliver Dönges vertrat, nahm sofort den Kampf an und kam zu Torannäherungen, als erst Stephan Alber (7.) nach einem langen Pass von Tommy Ried einen Schritt zu spät kam gegen Gäste-Keeper Alexander Stubben und kurz darauf der Schuss von Darius Nicolai (8.), der kurzfristig für den angeschlagenen Hakan Güngör in die Startelf gekommen war, abgeblockt wurde.

Die Spielvereinigung kam immer wieder gefährlich in den SG-Strafraum, aber erst war der Abschluss von Christian George (9.) nach einem schnellen Gegenstoß zu harmlos, und dann wurde Robin Kliemt von der aufmerksamen SG-Abwehr im letzten Moment noch gestoppt. In der 18. Minute die Führung für die Kinzenbacher, als Timo Schmidt nach schöner Vorarbeit von Nicolai das noch abgelenkte Leder ins Netz zum 1:0 setzte.

Der gastgebende Tabellenachte erspielte sich in der Folge mehr Spielanteile und verpasste nach 25 Minuten den Ausbau der Führung, als nach einem Eltviller Ballverlust im Mittelfeld Nicolai allein auf das Gäste-Tor zusteuerte, noch den Keeper umkurvte, aber dann aus ca. 20 Metern den leeren Kasten der Gäste knapp verfehlte.

Auf der Gegenseite hatten die Gastgeber Glück, dass Luca Scholten (35.) nach einer Ecke seinen Kopfball aus kurzer Distanz zu hoch angesetzt hatte.

Nach der Pause ging der zwölfte Saison-Dreier des Teams aus dem Heuchelheimer Ortsteil noch verloren, als Robin Kliemt mit einem abgefälschten 15-Meter-Schuss SG-Schlussmann Nico Mohr auf dem falschen Fuß erwischte, der dadurch keine Chance zum Eingreifen mehr besaß, zum 1:1-Ausgleich (69.).

Ansonsten gab es bei verteiltem Spielgeschehen Chancen auf Kinzenbacher Seite durch Schmidt (53.), der ungenau zielte, zweimal Ufuk Ersentürk, der nur das Außennetz traf (73.) und dann gegen die aufgerückte Eltviller Abwehr das Tor aus 35 Metern verfehlte.

Die Gäste schnupperten am Siegtreffer, als Masahito Morishima (51.) und Kliemt (56.) mit ihren Schüssen das SG-Tor verfehlten.

SG Kinzenbach: N. Mohr - Yildirim, Yener, Jörg, Schmidt, Ersentürk, Ried, Pantke (85. Keller), Nicolai (68. P. Sajonz), Akin, Alber.

SpVgg. Eltville: Stubben - Scholten (61. Lauer), Naghsh-Ajpisheh, George (36. Steinmetz), Goslar, Kliemt, Klärner, Morishima, Kauer, Lang, Pinger (90. Orth).

Tore: 1:0 (18.) Schmidt, 1:1 (69.) Kliemt - Schiedsrichter: Ackermann (Wiesbaden) - Zuschauer: 90.

Auch interessant