1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Schoele: »Ein bisschen geknickt«

Erstellt:

Wiesbaden (afi). Neunte Niederlage im neunten Spiel für die Zweitliga-Volleyballerinnen des TV Waldgirmes. »Wir alle waren bei der Heimfahrt schon ein bisschen geknickt, denn wir hatten uns mehr ausgerechnet«, fand Trainer Samuel Schoele offene Worte nach dem 0:3 bei der Bundesliga-Reserve des VC Wiesbaden.

VC Wiesbaden II - TV Waldgirmes 3:0 (25:12, 25:10, 25:22): Dass die Lahnauerinnen die aktuelle Spielzeit als Übergangssaison betrachten können, da es durch die Einführung einer sogenannten »2. Liga Pro« keine Absteiger geben wird, half dem Schlusslicht am Sonntagabend auch nicht weiter. »Wir haben einfach zu viele Fehler produziert und haben zu oft die falschen Entscheidungen getroffen«, bilanzierte der Trainer.

Ohne ausreichend Druck im Angriff hatten die Waldgirmeserinnen in der Landeshauptstadt in den ersten beiden Sätzen wenig zu bestellen. Erst als Wiesbaden im dritten Durchgang personell experimentierte, wurde die Annahme bei den Gästen stabiler, außerdem wurden die eigenen Aufschläge gefährlicher. Der TVW führte den kompletten Satz hinweg, ließ sich am Ende jedoch wieder einmal die Butter vom Brot nehmen.

Da half es auch wenig, dass Janna Schweigmann auf Seiten der Gäste zur wertvollsten Spielerin gewählt wurde. Denn zur Heimfahrt nach der nur 70 Minuten dauernden Partie ließen die Waldgirmeserinnen dann doch die Köpfe ein wenig hängen.

Auch interessant