1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Schwer einzuschätzen

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (cnf). Können die Korbjäger von Lich Basketball ihre nach wie vor hervorragende Form in der 2. RegionalligaSüdwest (Nord) bestätigen und den nächsten Schritt in Sachen Aufstieg absolvieren? Am Sonntag sind die auf dem Platz an der Sonne thronenden Wetterstädter mal wieder auswärts gefragt und reisen zum Tabellensiebten SG TV Dürkheim-BI/Speyer II.

SG TV Dürkheim-BI/Speyer II - Lich Basketball (Sonntag, 16 Uhr): »Wir sind gut drauf. Wir haben zwar ein, zwei Spieler mit kleineren Wehwehchen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir am Wochenende wieder komplett sein werden«, berichtet LB-Headcoach Viktor Klassen vor dem nächsten Sprungball.

Das Hinspiel gegen Speyers ProB-Reserve hatten die Licher Basketballer mit 94:85 für sich entschieden. Damals, Mitte November, war die SG allerdings mit nur sieben Mann gen Mittelhessen angereist.

»Speyer ist schwer einzuschätzen. Sie haben ein ProB-Team und immer ein gutes Training, wo die meisten Spieler des jungen Teams mit der ersten Mannschaft mittrainieren und sich im Herren-Bereich entsprechend weiterentwickeln können«, mahnt Klassen, der ferner auf den jüngsten Coup des kommenden Gegners hinweist: Am letzten Spieltag triumphierte die SG mit 87:59 beim Rangdritten SG Koblenz II. Bester Scorer im Kader der Domstädter ist in der laufenden Runde Niclas Geier, der im Schnitt auf 23 Punkte kommt.

Ob die SG am Sonntag Unterstützung aus ihrer ersten Garde erhalten werden, vermag Klassen vorab freilich nicht zu sagen: »Ich gehe aber vom Schlimmsten aus und muss meine Jungs entsprechend einstellen. Wir müssen aggressiv sein und aggressiv zum Korb gehen.«

Zudem sei es wichtig, erklärt der LB-Trainer, dass man die eigenen körperlichen Vorteile ausnutzt.

Auch interessant