1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Seibert setzt Schlusspunkt

Erstellt:

Von: Uwe Weichsel

Gießen (uwei). Zwei knappe Niederlagen mussten die Tischtennis-Oberliga-Damen des TTC Wißmar hinnehmen. Gegen Oberzeuzheim unterlagen sie 4:6 und im Vergleich mit dem Tabellenführer aus Biebrich 3:7.

Nach einem 4:6 in Haunedorf, gelang den TSF Heuchelheim ein 7:3-Erfolg beim SC Niestetal III. Heuchelheim hat damit die Oberliga-Hinrunde abgeschlossen und den Anschluss zum Relegationsplatz acht hergestellt. Auf diesem steht Wißmar, das am kommenden Sonntag noch ein Heimspiel gegen Kassel vor sich hat.

Die Damen der TSF Heuchelheim II absolvierten ihr letztes Vorrundenspiel in der Verbandsliga. Dabei trafen sie auf den Tabellenzweiten SV Nieder-Ofleiden und erreichten ein 5:5-Unentschieden. In der sehr ausgeglichen Klasse rangieren die TSF mit 7:7 Punkten auf Rang sechs, liegen aber nur zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter TTC Salmünster III.

Oberliga

KSG Haunedorf - TSF Heuchelheim 6:4: Die TSF lagen zunächst 0:3 zurück, ehe sie bis auf 4:5 herankamen. Zwei Siege zur Aufholjagd trug Maria Franz bei. Ebenfalls zwei Erfolge feierte Solveig Ehrt, wobei sie einmal fünf Durchgänge benötigte. Christine Lenke musste hingegen nach einem 9:11 im Entscheidungssatz Lena Auth gratulieren. Der Haunedorfer Siegpunkt ließ sich von Stephanie Seibert letztlich nicht mehr verhindern.

TTC Wißmar - TTF Oberzeuzheim 4:6: Beide Doppel dieser Begegnung gingen über die volle Distanz. Céline Kreiling und Karolin Schäfer verloren hauchdünn, während Emily Stanko und Paulina Hauf das bessere Ende für sich hatten. Auch in den Einzeln blieb das Match bis zum 4:4-Zwischenstand offen. Für den TTC punkteten Karolin Schäfer, Paulina Hauf (11:9 im Fünften) und Céline Kreiling. Schließlich setzten sich jedoch die Gäste durch, auf deren Seite die Heuchelheimerin Kira Aeberhard ihre beiden Einzel gewann und auch im Doppel siegte.

TTC Wißmar - TTC Biebrich 3:7: Hier gab es vier Fünfsatzspiele. Nur eines davon ging an Wißmar. Im Entscheidungssatz erfolgreich gestalteten Emily Stanko und Paulina Hauf ihr Doppel. Céline Kreiling musste sich in den Einzeln zweimal nach fünf Durchgängen geschlagen geben. Pech hatte auch Paulina Hauf im zweiten Paarkreuz. Sie unterlag 12:14 im Fünften. Zuvor war ihr allerdings der Zähler zum 2:3-Zwischenstand gelungen. Den dritten Wißmarer Punkt holte am Ende Jennifer Carixas Tavares.

SC Niestetal III - TSF Heuchelheim 3:7: Trotz eines 0:2 nach den sehr knapp verlorenen Doppeln gewannen die Heuchelheimerinnen das Kellerduell. Jeweils zwei Einzelerfolge errangen dabei Christine Lenke, Maria Franz und Solveig Ehrt. So setzten sich die TSF im Anschluss an den 3:3-Zwischenstand ab, ehe Stephanie Seibert der Schlusspunkt gelang.

Verbandsliga

TSF Heuchelheim II - SV Nieder-Ofleiden 5:5: Für Solveig Ehrt war das Match am Freitagabend der Start in ein geballtes Tischtennis-Wochenende. An den beiden folgenden Tagen trat sie auch noch in zwei Partien der Heuchelheimer Oberliga-Damen an. Für die Zweite ergatterte Ehrt zwei Einzelzähler. Der erste Punktgewinn war zuvor auf das Konto des Doppels Meike Schmidt/Linda Beukemann gegangen. Als Solistinnen kamen sie zu jeweils einem weiteren Erfolg. Dabei siegte Schmidt über Julia Konnertz 11:9 im Entscheidungssatz. Jutta Sievers war erneut als Ersatzspielerin eingesprungen und hatte in der Abschlussbegegnung nach vier engen Durchgängen das Nachsehen gegen Kerstin Pfeil, die den Gästen das Remis sicherte.

Auch interessant