1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Showdown für Rackelos

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (cnf). Nur ein Sieg zählt: Am Samstag haben die Gießen 46ers Rackelos ihr letztes Hauptrundenspiel in der 2. Basketball-Bundesliga ProB (Süd) vor der Brust. Einzig bei einem Sieg im Hessen-Derby bei den White Wings Hanau kann sich das Unger-Team noch Platz acht sichern und für die Playoffs qualifizieren. Bei einer Niederlage geht es in die Abstiegsrunde.

Die besondere Brisanz dieser Nachholbegegnung: Auch Hanau kann mit einem Erfolg noch das Ticket für die Aufstiegsrunde lösen, wo dann in der ersten Runde der Nordstaffel-Erste aus Münster wartet.

White Wings Hanau - Gießen 46ers Rackelos (Samstag, 16 Uhr): Beide Mannschaften stehen im Süd-Klassement punktgleich da. Das Hinspiel hatten die Mittelhessen mit 73:72 für sich entscheiden können. Was aus heimischer Sicht ebenfalls Mut macht: Fünf ihrer letzten sechs Auftritte vermochten die Rackelos für sich zu verbuchen.

Die Partie verspricht nicht nur auf dem Papier Spannung, auch auf dem Court dürfte Gießens Bundesliga-Reserve reichlich Gegenwind zu spüren bekommen. Besonders auf dem Radar haben müssen die Universitätsstädter die beiden White Wings-Scorer Dewrell Tisdale Jr. (17,8 PpS) sowie Niklas Krause, der pro Begegnung auf 11,8 Zähler kommt.

»Es wird ein heißer Tanz. Hanau ist unberechenbar und sehr schnell, sie können aber auch gut im Eins-gegen-eins abschließen. Das wird eine harte Aufgabe. Es ist für uns wie ein kleines Finale. Hoffentlich begleiten uns viele Gießener Fans mit nach Hanau, damit wir das Spektakel dort positiv für uns bestreiten können«, sagt Rackelos-Headcoach Patrick Unger vor dem Hauptrunden-Showdown.

Auch interessant