1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Sicherer Sieg für Moritz Weiß

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (twi). Die bereits 44. Auflage des »Wintersteinlaufs« richtete der ASC Marathon Friedberg aus. Nach einer zweijährigen Pause meldete sich der Laufklassiker eindrucksvoll mit fast 450 Läuferinnen und Läufern auf drei verschiedenen Distanzen zurück. Angeboten wurden dabei Läufe über 10 und 30 Kilometer, sowie ein Marathon, der bis auf den Gipfel des 518 Meter hohen namensgebenden Winterstein hinaufführt.

Doch auch die beiden kürzeren Distanzen sind auf der ersten Rennhälfte durchaus anspruchsvoll, während die letzten Kilometer bergab zur Tempoverschärfung einladen.

Es erfolgte ein gemeinsamer Start der beiden Langdistanzen. Moritz Weiß von der LGV Marathon Gießen setzte sich dabei früh ab und lief einem sicheren Sieg entgegen. In 1:47:51 konnte er seinen ersten Verfolger, Björn Kuttich (TuS Griesheim), um volle sechs Minuten distanzieren. Weiß sah den Wettkampf in erster Linie als intensiven Trainingslauf in der Vorbereitung auf seine erste Triathlon-Langdistanz. Auf dem Weg dahin plant er außerdem im April einen Start beim Hannover-Marathon. Platz sechs im Gesamteinlauf erreichte der Teamkollege von Weiß, Daniel Hoffmann, als Sieger der AK 50. Zusammen mit Alexander Oest siegte das Duo außerdem in der Teamwertung. Wiebke Jacovini (LGV Marathon Gießen) siegte als Gesamtachte in der AK 30 über die 30 KM der Frauen.

Im Marathon blieben beim Sieg von Frank Wagner (LG Süd) die ersten vier Herren unter der begehrten Marke von drei Stunden. Im Wettbewerb über zehn Kilometer erzielte Timo Biedenkapp (Schunk läuft) als Dritter ebenfalls ein starkes Resultat. Nur wenige Sekunden nach Biedenkapp, der außerdem die AK 35 gewann, erreichte Erik Büchele vom TSV Krofdorf-Gleiberg als Vierter das Ziel. Gewohnt solide Leistungen lieferten außerdem Peter Büchele und Gerhard Schulze-Velmede (TSF Heuchelheim), die Gewinner der Altersklassen 60 und 65.

Auch interessant