1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Sieg von der Freiwurflinie

Erstellt:

Gießen (jsg). Die JBBL-Basketballer der BBA Gießen 46ers haben ihren dritten Saisonsieg eingefahren. Mit 69:73 setzten sie sich bei der TG Hanau durch und etablierten sich auf dem vierten Platz. Bester Gießener wurde Jasper Hegele mit 22 Punkten.

TG Hanau - BBA Gießen 46ers: 69:73: »Das war heute ein absoluter Arbeitssieg«, fasste Gießens Trainer Tobias Bender die Partie zusammen. Dabei gelang seinem Team ein guter Start. Die Führungsspieler Jasper Hegele und Gustav Haas machten aus dem 3:3 binnen zwei Minuten eine 16:3-Führung für die Gäste. »Nach unserem furiosen Start haben wir zu Mitte des ersten Viertels leider den Faden in der Offense etwas verloren«, beschrieb Bender die darauffolgende Phase. Erst nach zwei Minuten im zweiten Viertel stoppten die Mittelhessen den Negativlauf in Person von Louis Sutor. 18 Punkte in Serie hatte Hanau bis hierhin erzielt, ehe der Gießener Guard zur Aufholjagd blies. Auch wenn die Mainstädter bis zur Pause die Nase vorne hatten, ging es fast ausgeglichen mit 37:36 in die Pause.

Ole Thormeier holte zu Beginn von Viertel drei mit einem Dreier die Führung kurzzeitig zurück auf die Gästeseite. Doch Hanaus Felix Sinning sorgte dafür, dass die Gastgeber wieder in Front lagen (58:54, 30.). Durch Sinning setzte sich Hanau dann sogar auf 63:56 ab, aber das Gästeteam kämpfte sich zurück. In einer Phase mit vielen Fouls ging der Weg zurück ins Spiel über die Freiwurflinie. Erst als Thormeier und Haas kurz vor Beginn der letzten Minute zweimal in Folge aus dem Feld trafen, übernahmen die Jung-46ers wieder das Ruder. In der Schlussminute brachten Daniel Wappelhorst und Kapitän Hegele brachten den Sieg von der Freiwurflinie ins Ziel.

BBA Gießen 46ers: Hegele (22/1), Thormeier (14/2), Sutor (12), Haas (11/1), Lenz (6), Scherer (3), Wappelhorst (3), Hennig (2), Lockhart.

Auch interessant