1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Stabile Abwehr als Schlüssel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Olbrich

Oberkleen (pot). Mit einer starken Defensivleistung hat die HSG Kleenheim-Langgöns zwei Punkte in der Aufstiegsrunde der Handball-Oberliga eingefahren. Gegen Schlusslicht HSG Hanau II gewann Kleenheim mit 26:23 (12:11).

HSG Kleenheim-L. - HSG Hanau II 26:23

»Der Schlüssel war die absolut stabile Abwehr, die dem Gegner nur wenige Möglichkeiten gelassen hat«, so HSG-Trainer Matthias Wendlandt. Dabei kamen die Mittelhessen recht holprig in die Begegnung und lagen schnell mit 4:7 durch Peer Kreuzkam in der 19. Spielminute zurück.

In der Folge erarbeiteten sich die Grün-Weißen allerdings klare Vorteile und machten deutlich, dass die größere Klasse auf ihrer Seite zu finden ist. Bis kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Kleenheimer die Partie gedreht.

»In der zweiten Hälfte hatten wir dann nochmal eine schwächere Phase, und zwar als Hanau die eigene Defensive umgestellt hat«, so Wendlandt, dessen Team danach die Fehler der Südhessen wieder verstärkt ausnutzte. In der 44. Spielminute war es dann Rückraumspieler Cedric Kollmann, der auf 21:15 erhöhte. Zwar verkürzte Hanau ein letztes Mal auf drei Treffer, aber der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. »Wir haben das Ding dann am Schluss nach Hause geschaukelt«, kommentierte Wendlandt.

Kleenheim: Weber, Eckhard; Hantl (1), Mohr, Roth (4), Schier, Spieß (1/1), Kollmann (2), Patt (10), Frenko (2), Diaz (2), Scheibel (4)

Hanau: Gronostay, Petek; Kreuzkam (7), Kegelmann, Wadel (1), Stengel, Steiner (4), Schiefer (3), Naß, Kirchherr (3), Graichen (3), Bachmann (1), Reinhardt (1)

Zuschauer: 100 - Schiedsrichter: Kerth/Knodt - Zeitstrafen: 4:6 - Siebenmeter: 1/1 : 1/0

Auch interessant