1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Stark angefangen, stark nachgelassen

Erstellt: Aktualisiert:

Hüttenberg (mol). Der TV Hüttenberg hat in einem Nachholspiel der Frauenhandball-Oberliga zwei wichtige Zähler verpasst. Am Freitagabend führte eine schwache Angriffsleistung des Teams von Trainer Peter Tietböhl zu einer 17:19 (8:9)-Niederlage beim SV Germania Fritzlar II. Damit nehmen sowohl die Nord- als auch die Mittelhessinnen acht Punkte mit in die Ende April beginnende Abstiegsrunde.

Germania Fritzlar II - TV Hüttenberg 19:17

»Wir haben stark angefangen, dann leider noch stärker nachgelassen. Insgesamt war das im Angriff heute viel zu pomadig von uns. Wir haben uns viele Würfe aus Halbchancen genommen, die für die starke Fritzlarer Torhüterin dann kein Problem darstellten. Zudem haben wir uns einfach viel zu viele technische Fehler erlaubt«, führte Hüttenbergs Trainer aus, fügte aber noch an, dass Ausfälle wie der von Tanja Schorradt natürlich noch ihr Übriges taten.

Zu Beginn war von den Offensivproblemen beim TVH noch gar nichts zu sehen, denn Verena Seipp hatte früh zu einer 4:2-Führung eingeworfen hatte. In der Folge erlaubten sich die Gäste aber bereits den ersten Durchhänger und gerieten nach 13 torlosen Minuten mit 4:5 in Rückstand. In einer ersten Hälfte, die in Wellentälern verlief, holte sich Hüttenberg nach Lisa Tietböhls 7:5 (25.) dann zunächst einen Zwei-Tore-Vorsprung zurück, lag zum Pausenpfiff allerdings wieder knapp hinten (8:9).

Zu Beginn der zweiten Hälfte blieben die Hüttenberger Damen bis zum 10:11 (36., Lisa Tietböhl) in Schlagdistanz, gerieten nach elf Minuten vorentscheidend mit 11:16 (47.) in Rückstand. In der Schlussphase bewies der TVH große Moral und kam nach dem 14:18 (52.) durch einen Tore-Dreierpack auf 17:18 (56.) heran. Da der mögliche Ausgleich aber kurz darauf nicht fiel, sorgte Lena Alter mit dem 19:17 (58.) für die Vorentscheidung.

Fritzlar: Clobes, Dasenbrock - Grothnes (1), Schmidt, Alter (5), Simon, Holeczy (1), Ködel, Albus, Berk (6/1), Oschmann (2), Werner, Bücker (2), Krüger (2).

Hüttenberg: Naß - Rüspeler (2), Seipp (1), Lisa Tietböhl (7), Stankewitz, Happel, Hickel (1/1), Ida Tietböhl (1), Fischer, Löffler (3), Andermann (2/1), Walter, Braun.

Schiedsrichter: Muntean/Oncu (Friedberg). - Zeitstrafen: zwei (Holeczy, Oschmann) - vier (Rüspeler, Seipp, Lisa Tietböhl, Walter). - Siebenmeter: 2/1 - 3/2.

Auch interessant