1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Starke Leistung ohne Lohn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Olbrich

Gießen (pot). Trotz der besten Saisonleistung der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II in der Frauen-Landesliga hat es nicht für etwas Zählbares gereicht. Beim Favoriten der HSG Eibelshausen/Ewersbach mussten sich die Grün-Weißen mit 26:29 (13:16) geschlagen geben.

HSG Eibelshausen -

Dutenhofen/M. 29:26

»Wie schon so oft in der Hinrunde war das Glück letztendlich nicht auf unserer Seite, obwohl wir unsere stärkste Saisonleistung gezeigt haben«, ärgerte sich Sebastian Roth, Trainer der Gäste.

Gleich zu Beginn zeigten die Gastgeber ihre individuelle Klasse und zogen in der 12. Spielminute durch einen Treffer von Jaqueline Müller auf 7:4 davon. Doch die Dutenhofenerinnen blieben stets auf Augenhöhe. So glichen sie in der 19. Minute durch Lea Weimer wieder zum 9:9 aus. »Wir haben dem Favoriten nicht nur Paroli geboten, sondern hatten auch eine richtige Chance, die beiden Punkte mitzunehmen« kommentierte Roth weiter.

So glich Geburtstagskind Lisa Schäfer in der 44. Minute zum 21:21 für die Gäste aus. Doch gerade in den letzten Minuten der Begegnung brachten die Gastgeberinnen dann wieder ihre Klasse aufs Parkett und erhöhten erneut durch Müller auf 28:24 in der 58. Minute.

»Womöglich habe ich am Ende auch eine falsche Auszeit und falsche Wechsel vorgenommen, das muss ich auf meine Kappe nehmen«, erklärte Roth. So konnten die Gäste in den letzten zehn Spielminuten nur noch zwei Treffer erzielen und schafften es nicht mehr, die Offensivbemühungen der Eibelshausenerinnen zu unterbinden. So bleiben die Gastgeberinnen an der Tabellenspitze in der Landesliga.

Eibelshausen: Pohlner, Klein; Austen, Manderbach (6), Ulmer (1), Tirjan (2), D. Müller (3), Born, Ivetic (4), J. Müller (9/3), Schmidt (1), Azinovic (3)

Dutenhofen: Scholz, Sarikaya; Klein, Knorz, Bender (4), Schmidt, Neul, Okpara, Neumann (4), Carotenuto (2), Weimer (5), Schäfer (4), Hels (8/3)

Zuschauer: 100 - Schiedsrichter: Ockert-Zuber/Trittin - Zeitstrafen: 10:4 - Siebenmeter: 6/3 : 6/3

Auch interessant