1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Starker dritter Abschnitt entscheidet Hessenderby

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (cnf). In den Basketball-Nachwuchsbundesligen stand aus heimischer Sicht einzig die JBBL-Auswahl (U16, Relegations-Gruppe 3) der Basketball Akademie Gießen 46ers auf dem Court.

Hanau Juniors - BA Gießen 80:86

Das Krapp-Team feierte einen wichtigen 86:80-Erfolg bei den Hanau White Wings Juniors und wahrt somit weiterhin seine Aussichten auf eine Playoff-Teilnahme.

Die Lahnstädter, denen drei Akteure coronabedingt fehlten, erwischten einen verschlafenen Start und taten sich vor allem gegen Hanaus Poinguard Eren Yildiz schwer, der bis zur Halbzeitpause 15 seiner insgesamt 19 Punkte markierte. Die White Wings lagen nach dem ersten Abschnitt leicht in Front (26:23) und überführten diesen Vorteil auch in die Kabine (42:39, 20.).

Richtig stark spielte die Akademie im dritten Durchgang (15:26) auf: Hier bewiesen die Gäste vor allem aus der Distanz, aber auch von der Freiwurflinie aus ein sicheres Händchen. »Das war sehr gut und hat uns am Ende auch gereicht«, so Gießens Coach Marcus Krapp. Zwar kämpfte sich die Heimmannschaft im Schlussakt noch einmal zurück (70:69, 36.), dank der Treffer von Tilly Heyne (24 Punkte) und Christian Mann (33 Punkte) eilte Gießen aber wieder bis auf acht Punkte davon.

Die Sache schien entschieden, zumal Hanaus Yildiz aufgrund eines unsportlichen Fouls das Spiel vorzeitig beenden musste - dennoch kamen die White Wings nach zwei Turnovers der Lahnstädter wieder bis auf drei Zähler heran. Weiter sollte der Akademie-Vorteil jedoch nicht mehr schmelzen.

Basketball Akademie Gießen 46ers: Mann 33, Heyne 24, Mehovic 21, Hilton 6, Bertram 2, Thormeier, Scherer, Noyal, Brodt.

Auch interessant