1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Streit um die Tabellenspitze

Erstellt:

Gießen (dhn). Dass die TSG Wieseck und die TSF Heuchelheim mit neun Punkten aus drei Spielen optimal in die neue Saison der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg gestartet sind, daran gibt es anhand der Resultate keinen Zweifel. Unter der Woche haben beide Teams nun die Gelegenheit, den Saisonstart mit weiteren Siegen abzurunden. Während am Mittwochabend die Heuchelheimer den SV Bauerbach empfangen, muss die TSG zum Stadtderby am Heegstrauchweg bei den Männerturnern antreten.

Rein mit Blick auf die Tabelle - wenngleich die Aussagekraft nach gerade einmal drei absolvierten Spieltagen immer mit Vorsicht zu genießen ist - hat zumindest das Team von der Philosophenstraße die besseren Karten in den Händen. Denn mit dem SV Bauerbach empfangen die Heuchelheimer Turn- und Sportfreunde den Verbandsliga-Absteiger, der eigentlich gerne dahin zurück möchte, wo er hergekommen ist. Mit vier Punkten aus drei Spielen ist der SV auch ganz ordentlich gestartet, aber: Beim ersten Härtetest gegen Cleeberg am ersten Spieltag setzte es für die Marburger eine deutliche 1:3-Schlappe. Gegen den FCC holte Heuchelheim indes am vergangenen Sonntag alle drei Punkte (2:1).

Ebenfalls einen Sieg hat am Sonntag die TSG Wieseck (3:2 gegen Eschenburg) eingesackt. Dank des mit Abstand besten Torverhältnisses thront die TSG derzeit von Rang eins, besonders erwähnenswert ist dabei der deutliche 6:0-Erfolg über Mitaufsteiger Ehringshausen/Dillheim. Der MTV 1846 Gießen ist also ob der Wiesecker Offensivkraft gewarnt, wollen die (personell arg gebeutelten) Männerturner im vierten Anlauf endlich den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach bringen.

Nicht nur der erste Sieg, an sich der erste Punkt soll es indes für die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen beim FSV Schröck werden. Diese sind auch mit Blick auf die Tabelle zwingend nötig. 0:3 zum Auftakt gegen den VfB Wetter, anschließend setzte es eine bittere 0:4-Pille beim TSV Bicken: Nicht nur punkt-, sondern auch torlos bekleidet die SG »KOA« aktuell den letzten Tabellenplatz. Gut für das Team von Trainer Dennis Frank, dass der Saisonstart erst wenige Wochen her ist, die Konkurrenz punktetechnisch also noch nicht weit entfernt ist. Das kann sich aber mit Blick auf die kommenden Tage ändern, wenn sich viele Teams der unteren Tabellenhälfte gegenseitig um die Punkte streiten werden.

Auch interessant