1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tabellenführer doppelt geputzt

Erstellt: Aktualisiert:

Krofdorf (mwa). Beide Krofdorfer Mannschaften haben sich auch am Spieltag in Iserlohn im Vorderfeld etabliert. Krofdorf 3 rangiert nur einen Zähler hinter Tabellenführer Reichenbach auf Platz zwei. Krofdorf 2 rückt als Vierter an Worfelden heran.

Krofdorf 2

Nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen den stark aufspielenden Gastgeber mussten sich Kai Kraft und Jens Häuser knapp mit 3:4 geschlagen geben. In einem ausgeglichenen Spiel gegen die Vereinskollegen von Krofdorf 3, Steven Johncox/Phillip Schäfer, gelang der Zweiten trotz hohen Ballbesitzanteils kein Sieg. Am Ende gewannen Johncox/Schäfer 2:0. Deutlich effektiver ins Spiel fanden die Wettenberger gegen die abstiegsgefährdeten Mannschaften aus Kemnat (4:1) und Reichenbach 2 (8:3), bevor Spitzenreiter Reichenbach 1 wartete. Nachdem Kraft/Häuser gleich zu Beginn einen 0:2-Rückstand hinnehmen mussten, fanden die Wettenberger gut zurück und siegten verdient mit 9:4.

Krofdorf 3

Nach dem gewonnenen Auftaktspiel gegen die eigene Zweite kam es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Reichenbach 1. Von Beginn an fanden Johncox/Schäfer ins Spiel und konnten zur Halbzeit verdient mit 5:1 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit verkürzte der Erste auf 4:5, ehe Philipp Schäfer kurz vor Schluss zum 6:4-Endstand abstaubte. In den Spielen gegen die jungen Mannschaften aus Kemnat und Reichenbach 2 siegten die Mittelhessen schließlich routiniert mit 4:2 und 5:2.

Die Lage: Krofdorf 3 liegt nach dem vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga mit 53 Punkten und lediglich einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter aus Reichenbach in guter Ausgangslage auf dem zweiten Tabellenplatz. Ein verlustpunktfreier letzter Spieltag in Worfelden würde für Johncox/Schäfer automatisch den Staffelsieg und die direkten Qualifikation zum Aufstiegsrundenfinale der 1. Bundesliga sorgen. Krofdorf 2 gelang es, den Vereinskollegen durch den Sieg gegen den Tabellenführer die Möglichkeit zum Staffelsieg zu bescheren. Mit neun geholten Punkten finden sich Kraft/Häuser mit 42 Zählern nun auf dem vierten Tabellenplatz wieder und haben nur zwei Punkte Rückstand auf den begehrten dritten Rang, der zum Halbfinale der Aufstiegsrunde berechtigt.

Auch interessant