1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tischtennis: Gold in Tschechien

Erstellt:

Von: Uwe Weichsel

Gießen (uwei). Zum ersten internationalen Tischtennis-Turnier nach einer kurzen Sommerpause ist Lorena Morsch nach Tschechien gereist. Die Gießenerin spielte mit einer Auswahl des Hessischen Tischtennis-Verbandes in Havirov. Hier nahm sie am Wettbewerb der U19-Mädchen teil.

In diesem wurde die nun für den TSV Langstadt spielende 14-Jährige mit zwei Siegen Erste ihrer Gruppe. Dabei musste sie einmal über die volle Distanz gehen und erreichte in diesem Match den Entscheidungssatz durch ein 13:11 im vierten Durchgang. Im folgenden Achtelfinale gelang ihr ein 3:0-Erfolg. Unter den besten Acht kam dann aber knapp das Aus. Morsch unterlag der Tschechin Magdalena Scibraniova mit 2:3. Diese musste sich später erst im Finale Josephina Neumann (TV Okarben/TTC Berlin) geschlagen geben.

In der Mannschafts-Konkurrenz spielten Morsch und Neumann zusammen. Sie gewannen ihre drei Gruppenspiele und blieben auch in den anschließenden drei Hauptrunden-Partien ungeschlagen. Die Endresultate lauteten jeweils 2:1, da es sich um ein Turnier für Dreier-Teams handelte und so stets ein Punkt kampflos verloren ging. Das hielt Lorena Morsch und Josephina Neumann nicht davon ab, sich die Goldmedaille zu sichern.

Auch interessant