1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Titel bleibt beim BC Gießen

Erstellt:

Gießen (red). Nach zwei Jahren Corona-Pause war es wieder soweit: Der HKBV hat seinen hessischen Bowling-Meister im Trio-Wettbewerb gesucht - und im BC Gießen gefunden. Die Mittelhessen waren mit zwei Männer- und einem Damen-Trios an den Start gegangen. Auf der Heimbahn in Wetzlar mussten am ersten Tag die Damen (Petra Beyer, Josefine Röhnisch und Sieglinde Toegel-Bertsch) sowie das erste Männer-Team (Heinz Henrich, Julian Müller und Lucas Blecher) die Segel streichen.

Mit starken 2605 Pins (und Platz eins im ersten Durchgang) qualifizierten sich Sascha Güldner, Andreas Opper und Michael Brieden für die Zwischenrunde in Hanau. Dort ließen die Gießener erneut die Bowlingkugeln unwiderstehlich über die Bahnen sausen und zogen ohne größere Probleme ins Finale ein. Dort wurden alle gegnerischen Angriffe auf das Gießener Pinpolster überzeugend abgewehrt. Die Dreierserien von Brieden (632 Pins) und Opper (659 Pins) machten jegliche Angriffe des ABV Frankfurt zunichte. So holten sich die Gießener erneut den Hessenmeister-Titel.

Auch interessant