1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tolle Moral, aber keine Punkte

Erstellt: Aktualisiert:

Leverkusen (mol). Die HSG Kleenheim-Langgöns hat sich in der Dritten Frauenhandball-Liga im Gastspiel bei Bayer Leverkusen II teuer verkauft, am Ende aber doch eine klare Niederlage hinnehmen müssen. Am Donnerstagabend unterlag das Team von Trainer Martin Saul dem Tabellendritten mit 22:29 (10:12) und verbleibt damit zum Abschluss der Hauptrunde auf Staffelplatz elf.

Bayer Leverkusen II - HSG Kleenheim-L. 29:22

»Ich bin wirklich stolz, welchen Einsatz meine Mannschaft heute gebracht und auch spielerisch überzeugt hat. Aber Leverkusen hat insgesamt mit sieben Bundesligaspielerinnen agiert, da hast du letztlich keine Chance«, so SGK-Coach Saul, der mit Blick auf die Abstiegsrunde noch anfügte: »Die Ausgangslage ist maximal beschissen, da wir in diese mit null Punkten gehen werden!«

Die Rheinländerinnen schienen in der Anfangsphase schnell für klare Verhältnisse sorgen zu wollen, denn nach dem 1:2-Rückstand (5., Katha Weber) sorgte ein 6:0-Lauf in den folgenden fünf Minuten bereits für eine 7:2-Führung. Doch eine Auszeit Sauls tat seinem Team merklich gut, das sich bis Mitte der ersten Hälfte wieder auf 7:8 (17., Ann-Sophie vom Hagen) herankämpfte. Ein neuerlicher 4:0-Lauf der jungen und individuell gut ausgebildeten Bayer-Truppe bedeutete nach 24 Minuten eine 12:7-Führung, auf die die Mittelhessinnen aber bis zur Pause mit drei Treffern in Folge stark antworten konnten.

Nach dem Pausen-12:10 startete Leverkusen wieder stark und zog schnell auf 18:12 davon, auch weil die Saul-Sieben einige Chancen - unter anderem drei Siebenmeter - liegenließ. Die Moral der Kleebachtalerinnen war aber groß, zwei Mal konnten die Gäste nochmal auf vier Treffer verkürzen (14:18, 42, 20:24, 54.), nach zwei Toren zum 25:20 und 26:20 hatte Leverkusen das Punktepaar aber eingetütet.

Leverkusen: Lindner, Vogel - Klobucar (2), Nikolic (4), Cormann (2), Hölzer, Gerke, Holste (1), Pickrodt (3), Bona (3/1), Hinkelmann (2), Teusch, Souza (3), Thomaier (9/5).

Kleenheim-Langgöns: Bork, Buhlmann - Eggers (1), Dietz (5), Bachenheimer (2/1), Wulf, Pietzner, Kleinpell, Suchantke, Heidt (1), vom Hagen (3), Paliga, Klug (5/3), Bork-Werum, Weber (5).

Schiedsrichter: Marx/Pühler (Leichlingen/Nümbrecht). - Zuschauer: 20. - Zeitstrafen: zwei (Hölzer, Souza) - zwei (Suchantke, Weber). - Siebenmeter: 7/6 - 7/4.

Auch interessant