1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Trainer Unger verlässt Gießen 46ers

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Die Gießen 46ers Rackelos haben den Klassenverbleib in der 2. Basketball-Bundesliga ProB gefeiert. Doch nun verlässt der Headcoach des Gießener Farmteams und Assistenztrainer der Bundesliga-Mannschaft die 46ers: Patrick Unger kehrt zum BC Marburg zurück, wo er schon einmal bis 2020 wirkte. Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, dass Unger als Trainer der ersten Mannschaft für die kommende Saison gehandelt würde.

Diese haben sich nun erledigt.

Der Gießener Geschäftsführer Sebastian Schmidt lobte Unger: »Patrick hatte eine nicht einfache Saison als Headcoach in der ProB. Trotz der anhaltenden Corona-Problematiken und vielen Verletzungen bei den Rackelos, haben wir unser Minimalziel, den Klassenerhalt zu schaffen, erreicht. Patrick hat junge Spieler individuell weiterentwickelt - sowohl in der ProB als auch in der BBL.«

Unger selbst sagte zu seinem Abschied: »Auch wenn die vergangene Saison nicht ganz einfach war, war es für mich persönlich eine gute Erfahrung, die mir immer in Erinnerungen bleiben wird.«

Patrick Unger übernahm als Nachfolger von Lutz Mandler das Amt des Cheftrainers der Rackelos im Juli 2021. Zudem wirkte der 39-Jährige als Bindeglied zwischen der Profi-Mannschaft der 46ers und der Nachwuchsabteilung, wobei er als Individualtrainer eingesetzt wurde und zumeist Doppelspieltage absolvierte.

In der Saison 2021/22 baute der frühere Nachwuchskoordinator des BBA Gießen 46ers ein sehr junges Team in der 2. Bundesliga ProB auf und verpasste nur knapp am letzten Spieltag den Einzug in die Endrunde.

Auch interessant