1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Trainingsfrust in Leihgestern

Erstellt: Aktualisiert:

Linden (mol). Nachdem die TSG Leihgestern mit einem Kantersieg in Böddiger ins neue Handballjahr in der Frauenhandball-Oberliga gestartet ist, wartet nun ein ganz anderes Kaliber auf das Team von Trainerin Jonna Jensen. Mit der SG Kirchhof II stellt sich am Samstagabend nämlich der Tabellenzweite in der Lindener Stadthalle vor.

TSG Leihgestern - SG Kirchhof II (Samstag, 20 Uhr)

Im Hinspiel Ende November boten die Nordhessinnen wirklich alles auf und bekamen Unterstützung aus der ersten Mannschaft, was dann letztlich auch zu einem 29:25-Heimsieg führte. Da die Teams aktuell Tabellennachbarn sind und jeweils vier Minuspunkte aufweisen, kommt der Partie in Linden natürlich doch schon eine gewisse Bedeutung für den weiteren Saisonverlauf zu.

Allerdings ist die Stimmung bei Jonna Jensen doch eher gedrückt. »Die Vorbereitung auf die Partie am Samstagabend verlief eher suboptimal, um nicht zu sagen mies. Neben einigen verletzungsbedingten Ausfällen kamen weitere durch Arbeit hinzu, manche Spielerinnen haben noch Booster-Impfungen bekommen, weshalb an geregeltes Training nicht zu denken war. Deshalb ist aktuell unser Hauptanliegen, eine spielfähige Truppe für das Wochenende zusammenzubekommen«, so Leihgesterns Trainerin.

Auch interessant