1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Trauer um Helmut Pitz

Erstellt:

gispor_2210_pitz_221022_4c
gispor_2210_pitz_221022_4c © Red

Gießen (rd). Vereine prägen das Leben der Menschen und Menschen prägen das Leben der Vereine. Bei kleinen, familiären Klubs ist das umso wichtiger - und wenn dann plötzlich einer fehlt, wird es umso deutlicher, was man vermisst.

Schwarz Weiß Gießen ist ein kleiner Verein, eine Familie sozusagen, der Verein von der Margaretenhütte. Da ist nun wieder einer gegangen, der den Verein, das Umfeld, das Quartier mitgeprägt hat. Helmut Pitz, älterer Bruder von Mr. Schwarz-Weiß Erwin Pitz, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Schon mit elf Jahren hat er bei den gerade aus der Taufe gehobenen Schwarz-Weißen mit dem Fußball begonnen, hat in der Ersten, in der Reserve und bei den Alten Herren gespielt, war immer für seine Schwarz-Weißen da, wenn es anzupacken galt. 20 Jahre war Pitz im Vorstand aktiv, sah seinen Sohn Marco Konrad in seine Fußstapfen treten - und packte immer an, wenn es was zu tun gab. Als gelernter Heizungsmonteur war er maßgeblich am Bau des Sportheims 1980 beteiligt. Klar, dass er auch danach für jeden Handgriff, alle Wartungs- und Reparaturarbeiten zu haben war. Jetzt ist Helmut Pitz gestorben - einer, der Schwarz-Weiß geprägt hat.

Auch interessant